Range Rover mit Leistungskur von Arden

Krefeld, 23. Januar 2003 – Hubraum ist durch nichts als noch mehr Hubraum zu ersetzen. Nach dieser Maxime unterzog der Automobilveredler Arden den neuen Range Rover einer Leistungskur. Durch den Einsatz von Spezialkurbelwellen, -Kolben und –Pleuel erweiterten sie die Motorkapazität des V8 von 4,4 Liter auf 4,8 Liter. Dabei stieg die Motorleistung um 22% von 286 PS auf 350 PS. Parallel erhöhte sich ebenfalls das maximale Drehmoment von 440 Nm auf 510 Nm. Diese Leistungsdaten verhelfen dem Schwergewicht zu außergewöhnlichen Fahrleistungen mit deutlich verbesserten Beschleunigungs- und Durchzugswerten.

Aber auch den 3,0 Liter 6-Zylinder mit Selbstzündung ließ Arden nicht außer Acht. Durch ein modifiziertes Steuergerät mit neuer Kennfeldoptimierung steigt die Leistung bei dieser Variante sogar um mehr als 24 % auf jetzt 220PS (162Kw). Das bereits bei 1800/min bereitstehende maximale Drehmoment von 450 Nm (vorher 390 Nm bei 2000/min) verhilft auch dem Diesel zu beeindruckenden Fahrleistungen.

Sportliches Zubehör wie eine Aluminium Pedalerie und die in Edelstahl gefertigte Endschalldämpferanlage sind im Angebot mit enthalten. 20“ und 22“ Leichtmetall-Schmiederäder befinden sich in der Vorbereitung. In den Bereichen Multi Media und der individuellen Gestaltung des Innenraumes mit ausgesuchten Edelhölzern erfüllt Arden in bekannter Manier gerne auch die ausgefallensten Kundenwünsche.

Text & Fotos: Arden