Race oder Competition?

Rund 80 klassische Automobile nehmen von 25. bis 28. August 2005 die circa 750 km lange Strecke von Wien nach Triest in Angriff. Im Mittelpunkt stehen historisch wertvolle Autos, die vor 1980 gebaut wurden. Das Besondere an der Superfund Oldtimer Rallye Wien-Triest, die in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit Hiscox und Saab realisiert wurde, sind die zwei verschiedenen Wettbewerbsklassen – ‚Race’ und ‚Competition’. Während bei der ‚Race’ auf gesperrten Strecken die schnellsten Zeiten gewertet werden, dreht es sich bei der ‚Competition’-Klasse allein um die Gleichmäßigkeit der Streckenzeiten.

Der Startschuss zur 3. Superfund Oldtimer Rallye Wien-Triest fällt am 25. August 2005 mit einem Wien-Prolog, der vom Rathausplatz quer durch die Innenstadt bis auf den Semmering ins historische Grandhotel Panhans führt. Insgesamt gehen circa 80 Teams in den beiden Klassen an den Start. Auch Luciano Viaro – Sieger der Mille Miglia 2005 – wird sich mit seiner Co-Pilotin Michaela Mair und dem Alfa Romeo 1500 6C SS der Herausforderung der Competition Class stellen.

Race oder Competition?Race oder Competition?

Die Strecke führt auch diesmal wieder durch reizvolle Landschaften – Stichwort Semmering Höhenstraße, Wörthersee, Predil-Pass oder Slowenien/Friaul – mit Zwischenstationen am steirischen Rechberg, bei Saab-Magna Steyr bei Graz und in Pörtschach am Wörthersee. Die Race-Klasse macht Station bei mehreren gesperrten Rundstrecken und Sonderprüfungen – so wird beispielsweise am Rechberg und auf der Rundstrecke in Greinbach auf Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten gefahren. Die dabei zum Einsatz kommenden historischen Autos unterwerfen sich dem FIA-Reglement und verfügen über Überrollkäfige, Feuerlöschanlagen und andere spezielle renntechnische Vorrichtungen. Bekannte Namen wie Franz Wurz und Ernst Harrach geben sich ein Stelldichein.

Den Höhepunkt beider Klassen und gleichzeitig den Abschluss der Rallye bildet der Zieleinlauf am geschichtsträchtigen Hauptplatz von Triest. Am 28. August finden sich alle Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen auf der Piazza dell'Unità d'Italia ein, um gemeinsam mit dem Bürgermeister von Triest, Roberto Dipiazza, die Sieger zu feiern.

Race oder Competition?Race oder Competition?

Alle Informationen zur 3. Superfund Oldtimerrallye Wien-Triest erhalten Sie unter www.wientriest.at.

Text: Classic Driver
Fotos: Wien-Triest


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!