RAC Tourist Trophy in Silverstone

Um einen kleinen Vorgeschmack auf das bevorstehende Rennen in Silverstone zu bieten, luden die Veranstalter der RAC Tourist Trophy zu einem außergewöhnlichen Pressetermin ein. Vor der imposanten Kulisse des Buckingham Palace, mitten in London, präsentierten sich die Teams samt Rennwagen.

Beim Rennen in Silverstone feiert der Aston Martin DBR9, welcher bereits in Sebring in seiner Klasse siegte, sein Europa-Debüt. Man hofft natürlich an den Erfolg in Übersee anzuknüpfen. Allerdings wird die italienische Konkurrenz versuchen, dies mit allen Mitteln zu verhindern. Die RAC Tourist Trophy gilt als eines der Top-Events für Werksfahrzeuge. Zum 100-jährigen Jubiläum der TT wird ein beeindruckendes Starterfeld zu sehen sein – fast 30 GT-Rennwagen der Marken Ferrari, Porsche, Maserati, Aston Martin, Corvette und Lister kämpfen in einem mehr als 3 Stunden dauernden Rennen um den Sieg.

Neben den modernen Sportwagen wurden auch Rennwagen vergangener Tage gezeigt. So posierte der jetzige DBR9-Pilot David Brabham vor einem 1959er Aston Martin DBR1. Kurz zuvor bot sich dem Sohn des ex-Aston-Werksfahrers Sir Jack Brabham die Gelegenheit, den Klassiker selbst zu fahren. „Am Anfang bin ich den Wagen sehr zurückhaltend gefahren, doch Technik und Leistung waren so erstaunlich gut, dass wir mit einigen 360 Grad Drehungen endeten.“

Bleibt abzuwarten, wie das Duell „Ferrari gegen Aston Martin“ ausgehen wird. Das Rennen der Tourist Trophy startet am Sonntag um 10:15 Uhr.

Text: J. Philip Rathgen
Photo: RAC


ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!