Rückblick: Südtirol Classic 2005

Nur wenigen Oldtimerrallyes gelingt es, erfolgreich und lebendig ihr 20. Jubiläum zu feiern – die Südtirol Classic hat es geschafft: 130 historische Automobile der Baujahre 1929 bis 1973 durchquerten vom 3. bis 10. Juli wieder Südtirols schönste Kultur- und Naturlandschaften. Sie fuhren nicht um die Wette, sondern stellten ihr Zeitgefühl, ihre Präzisionsfähigkeit und ihre Teamarbeit unter Beweis.

Die Südtirol Classic, aus den ehemaligen „Meraner Klassikertagen“ und der späteren „Euro Classic“ hervorgegangen, wurde 1998 vom Team im Tourismusbüro Schenna übernommen und als „Rallye der Sympathie“ erfolgreich weitergeführt. Sie gilt heute als eine der bekanntesten Oldtimer Veranstaltungen im Alpenraum.

Der Startschuss für die „Rallye der Sympathie“ fiel am Donnerstag, dem 7. Juli um 19.00 Uhr, mit dem Abendprolog von Schenna über Dorf Tirol nach Meran und zurück nach Schenna. Am Freitag stand die traditionelle Dolomiten-Rundfahrt auf dem Programm. Dabei galt es insgesamt sechs Pässe, wie den Karerpass, das Pordoijoch oder den Falzaregopass, zu überwinden – eine echte Herausforderung für Fahrer und Gefährt.

Am Samstag führte die Route ab Schenna über Lana und Nals nach Bozen und weiter ins Eggental. Über Deutschnofen und Aldein steuerten die Teilnehmer weiter in Richtung Kurtatsch und über die kurvige Straße hinauf zum Fennberg. Den Abschluss der Jubiläumsveranstaltung boten die rauschende Geburtstagsgala am Samstagabend im Kurhaus von Meran sowie die Preisverleihung am Sonntagvormittag.

Weitere Informationen sowie eine komplette Ergebnisliste finden Sie unter www.suedtirolclassic.com.

Text: Südtirol Classic / Jan Richter
Fotos: Südtirol Classic


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!