Rückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-Prix

Fast 70.000 Besucher wollten sich den diesjährigen 32. AvD-Oldtimer-Grand-Prix nicht entgehen lassen. Besonders am Samstag und Sonntag waren die Tribünen voller, als bei manchen Rennen mit modernen Fahrzeugen. An den drei Tagen von Freitag bis Sonntag brauchte kein Besucher sein Kommen bereuen: Rennsport vom Feinsten in Kombination von Legenden auf Rädern und denen aus Fleisch und Blut gaben dieser Veranstaltung die besondere Note.

Von den historischen Formel1-Fahrzeugen der 70er Jahre über die Fahrzeuge eines Juan Manuel Fangio, den legendären „Stromlinien-Silberpfeil“ von Mercedes, bis hin zu Rennfahrerlegenden wie Hans Hermann oder den vierfachen Weltmeister Alain Prost gab es nicht nur viel zu sehen, sondern auch fast alles zum Anfassen. Alain Prost zum Beispiel mischte sich ohne Zögern unter seine Fans mitten im Fahrerlager und schrieb mehr als eine Stunde lang Autogramme. Zuvor war der Ausnahmefahrer am Steuer des Pace-Car im Einsatz.

In zwei Galerien präsentiert Classic Driver Ihnen 210 ausgewählte Fotos vom AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2004. Von allen Fotos können Sie mit dem neuen Classic Driver Bilder-Service Drucke im Format 50 x 70 cm bestellen. Weitere Informationen zum Bilder-Service finden Sie hier.

Hier geht es zur Galerie 1 und zur Galerie 2.

Wenn wir beim Thema Ausnahmefahrer sind, muss an dieser Stelle der fulminante Einstieg des ‚Team Classic Driver’ erwähnt werden. Fred, Barney und Co. starteten zum ersten Mal mit dem absoluten Hingucker des Wochenendes, dem Holman Moody Ford Fairlane in Classic Driver Farben. Leider gab es Probleme mit der Lichtmaschine, die erst eine Viertelstunde vor Rennbeginn gelöst werden konnten. Der einsetzende Regen führte zu einer Zwangspause die fünf Runden dauern sollte. Doch dann begann eine gnadenlose Aufholjagd mit der zweitschnellsten Rundenzeit im Gesamtfeld, die später auf Grund eines technischen Defekts beendet werden musste. Fred: „Alles in allem sind wir doch sehr zufrieden. Wir haben in den letzten Tagen überhaupt die ersten Male in dem Auto gesessen und es liegt noch Arbeit vor uns.“

Einer der schönsten Läufe während des Oldtimer Grand Prix war das 8. Rennen. Es stand unter dem Patronat der britischen Sportwagenschmiede Jaguar. Anlass zu diesem Engagement ist das 50-jährige Jubiläum des D-Type. Der ehemalige Testfahrer Norman Dewis war als Ehrengast anwesend und genoss von der Jaguar VIP-Lounge aus das Renngeschehen. Jaguar Deutschland bietet seinen Kunden regelmässig Pakete für die beeindruckende Location am Nürburgring an. Eine runde Sache, passend zum gelungenen Wochenende.

Die Ergebnisse können hier abgerufen werden.

Rückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-PrixRückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-PrixRückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-PrixRückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-PrixRückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-PrixRückblick – 32. AvD-Oldtimer-Grand-Prix

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Nanette Schärf



ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!