Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR

25 Automobil-Hersteller aus der ganzen Welt sind auf der 35. Essen-Motor-Show, die noch bis zum 8. Dezember 2002 in der Messe Essen stattfindet, als Aussteller vertreten. Eine der zahlreichen Neuvorstellungen ist der neue Jaguar XKR aus dem aktuellen James Bond Streifen „Die Another Day“.

Das verführerische Styling und die sportliche Eleganz machten den XKR zur ersten Wahl des „Schurkenfahrzeugs“ für den neuen, aktionsreichen James Bond Film „Die Another Day“. Jedoch wurden für den Dreh einige Modifikationen durchgeführt: neben den offensichtlichen optischen Veränderungen zu einem Serien-XKR, verfügt Zaos Jaguar über ein beeindruckendes Waffenarsenal mit einem hinter dem Fahrer- und Beifahrersitz eingebautem Gatling-Maschinengewehr. Außerdem besitzt er Raketenabschussvorrichtungen hinter dem Kühlergrill, versteckt in den Türen eingebaute Raketenwerfer, einen Granatwerfer im Kofferraum und natürlich kugelsichere Fensterscheiben.

Die im Film benutzten und im Jaguar-Stammwerk in Coventry gebauten Jaguar XKRs wurden in den Pinewood Studios vom eleganten straßentauglichen Sportwagen in ein „Special Effect Car“ verwandelt. Alles in allem kamen bei der Produktion von „Die Another Day“ acht Jaguar XKRs zum Einsatz.

Vier Fahrzeuge wurden speziell für das eisige Terrain umgebaut, in dem die Hauptverfolgungsjagd des Films stattfindet; diese Szenen wurden in Irland und Österreich gedreht. Hierzu verpasste Eon Productions – Experten-Team für Special Effects – den XKRs einen Ford-Allradantrieb und einen Ford 5-Liter V8-Motor mit rund 400 PS. Die anderen vier Fahrzeuge behielten den serienmäßigen Jaguar V8-Motor samt Hinterradantrieb. Zwei weitere Fahrzeuge wurden bis auf die Karosserie „entkernt“ und bei explosiven Stunts verwendet, bei denen man ein ultraleichtes Fahrzeug benötigte.

Weitere Neuvorstellungen

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Porsche Cayenne – Der neue sportliche Geländewagen der Oberklasse leistet mit 4,5 Litern Hubraum und acht Zylindern entweder 340 PS oder mit Turbo 450 PS.

Lesen sie einen ausführlichen Artikel über den
Porsche Cayenne.

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR VW Touareg – Pünktlich zum Verkaufsstart präsentiert VW das neue Geländewagen-Modell Touareq. Die Benzin-Variante hat einen 3,2 Liter V6-Motor mit 220 PS Leistung. Interessanter und vor allem beeindruckender dagegen die Diesel-Variante mit einem neuentwickelten, 312 PS starken V10-Motor mit 750 Nm Drehmoment.

Lesen Sie mehr über den VW Touareq.

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Audi S4 – Das neue Top-Modell der A4-Reihe schöpft seine Kraft aus einem V8-Motor mit 4,2 Liter Hubraum, der knapp 350 PS leistet. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 250 km/h.

Weitere Details über den Audi S4.

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR BMW Z4 – Das Nachfolgemodell des Z3 wird wahlweise mit einem 2,5 Liter (192 PS) oder 3,0 Liter (231 PS) Sechszylinder-Motor erhältlich sein. Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h bzw. 250 km/h

Klicken Sie hier zum BMW Z4.

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Smart-Brabus – Die neuen Smarts verfügen über eine Leistungssteigerung auf 70 PS und sind ab jetzt in vier weiteren Farbvarianten – Racing Green, Sunrise Yellow, Bordeaux Red und Lavender Blue – erhältlich. Zu dem gibt es verschiedene Ausstattungs-Varianten mit modernsten Hightech-Elementen, wie DVD-Player, TV-Tuner, Navigationssystem, Mobilen Internetzugang,...

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR VW Buggy für Jutta Kleinschmidt – VW präsentiert erstmalig einen Buggy, der bei der kommenden Rallye Paris-Dakar an den Start geht. Die zukünftige Pilotin Jutta Kleinschmidt enthüllte im Rahmen einer Pressekonferenz in Essen das von VW in Zusammenarbeit mit Italdesign entwickelte Sportgerät.

Maserati Trofeo – Der neue Sportwagen mit 413 PS entstand auf der Basis des Maserati Coupe. Mit dem Trofeo wird 2003 eine neue Rennserie in Europa ausgetragen.

Aufregende Design-Studien

Fast 20 aktuelle Design-Studien stehen im Mittelpunkt des Show-Bereiches „Design“. Die Ausstellung bietet neben den Entwicklungen der Automobilhersteller auch interessante Studien namenhafter Auto-Veredler.

Rinspeed Presto – Eine Studie der 1977 von Frank M. Rinderknecht gegründeten Firma Rinspeed. Per Knopfdruck kann diese Studie um 75 Zentimeter verlängert werden. Das Auto wird dann vom Zweisitzer zum Viersitzer – die Länge misst zwischen 2996 mm und 3742 mm. Der Vierzylinder-Dieselmotor besitzt einen zuschaltbaren Erdgas-Betrieb.

Irmscher Inspiro – Der Roadster erinnert an den Lotus Super Seven. Er hat eine lange Motorhaube und durch die weit nach hinten gelegte Sitzposition nur Platz für zwei Passagiere. Dach und Türen gibt es nicht, dafür ist er aber mit einem Leergewicht von nur 780 kg sehr leicht. Er verfügt über einem 220 PS Opel-Motor und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h.

Text: Essen-Motor-Show
Fotos: Olivier Pénat

Weitere Informationen zur „35. Essen-Motor-Show“.

Galerie

Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR
Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR
Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR
Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR
Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR Premiere eines Filmstars – Jaguar XKR