Porsche Panamera und Panamera 4: Neue V6-Modelle

Diese Zwei werden nicht auf dem Genfer Autosalon zu finden sein: Der Porsche Panamera und der Panamera 4. Beide sind mit dem neuen, effizienten 3,6 Liter V6-Aggregat und entsprechend mit Heck- oder Allradantrieb ausgestattet. Premiere feiern die „kleinen“ Panamera erst am 23. April auf dem Autosalon in Peking.

Als neue Basismodelle der Gran Turismo-Baureihe werden der Panamera und Panamera 4 von dem neu entwickelten Effizienz-Power-V6-Motor mit Benzindirekteinspritzung und einer Leistung von 300 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 400 Nm angetrieben. Getreu der bei Porsche üblichen Typbezeichnung überträgt der Panamera seine Kraft über die Hinterräder auf die Straße, während der Panamera 4 serienmäßig über einen aktiven Allradantrieb verfügt.

In Sachen Effizienz soll der V6-Motor vor allem sportliche Fahrer ansprechen, die verbrauchsgünstig reisen wollen. Bei einem geringen Gesamtgewicht des Panamera von lediglich 1.730 Kilogramm kommt er mit 9,3 Liter pro 100 Kilometer aus, dem Panamera 4 genügen durchschnittlich 9,6 Liter pro 100 Kilometer. Rollwiderstandsoptimierte 19-Zoll-Ganzjahres-Reifen sollen als Option erhältlich sein und die Verbrauchwerte nochmals um weitere 0,2 Liter senken. Damit werden CO2-Werte von 213 g/km (Panamera) und 220 g/km (Panamera 4) erreicht und schon jetzt die strengen Abgasnormen EU5 in Europa sowie LEV in den USA erfüllt.

Beide Modelle werden im Mai 2010 in Deutschland auf den Markt kommen. Die Preise beginnen bei 75.899 Euro (inkl. Mwst) für den Panamera, während der serienmäßig mit dem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK ausgestattete Panamera 4 für 84.110 Euro (inkl. Mwst) zu haben ist.

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: Porsche



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!