Porsche Cayenne: Sechszylinder-Motor

Stuttgart, 27. August 2003 – Porsche erweitert die Motorenpalette für den Cayenne um einen Sechszylinder. Der erste Porsche mit einem V6-Motor kommt ab Ende November auf den europäischen Markt, in der ersten Jahreshälfte 2004 wird er in den USA eingeführt.

250 PS leistet der 24-Ventil-Motor bei 6.000/min. Das Drehmoment beträgt 310 Newtonmeter zwischen 2.500/min und 5.500/min. Bereits knapp über 2.000/min werden 300 Nm überschritten und bleiben bis in den Bereich von 5.500 Touren oberhalb dieser Linie. Die Beschleunigung von 0 bis 100 km/h absolviert der Cayenne in 9,1 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 214 km/h erreicht.

Den Grundmotor, der als Zulieferteil bezogen wird, entwickelten die Porsche-Ingenieure weiter und modifizierten ihn für das Gelände. Die Kraft des Sechszylinder-Motors wird serienmäßig von einem neu entwickelten Sechsgang-Schaltgetriebe übertragen, das mit einem neuartigen Assistenzsystem kombiniert ist. Der „Porsche Drive Off Assistant“, kurz PDOA genannt, entlastet den Fahrer beim Anfahren an Steigungen und sichert das Fahrzeug durch automatischen Bremsen-Eingriff. Kuppelt der Fahrer ein, nimmt das System den Bremsdruck gleichzeitig zurück und der Cayenne fährt sicher an. Bis Anfang 2004 ist der Cayenne jedoch ausschließlich mit der sechsstufigen Tiptronic S lieferbar.

Die maximale Anhängelast von 3.500 Kilogramm, bekannt vom Cayenne S und Cayenne Turbo, gilt auch für das Sechszylinder-Modell. Optional erhältlich ist die Luftfederung mit Niveauregulierung und Höhenverstellung inklusive variablem Dämpfungssystem „Porsche Active Suspension Management“ (PASM). Das „Porsche Communication Management“ (PCM) einschließlich des Navigationssystems kann optional um eine spezielle Offroad-Navigation ergänzt werden, die Porsche erstmals anbietet.

Der Euro-Grundpreis (ohne Steuern und länderspezifische Anforderungen) beträgt 40.900 Euro. In Deutschland kostet der Cayenne inklusive Mehrwertsteuer 47.592 Euro.

Text: Jan Richter
Fotos: Porsche