Porsche 911 Turbo Cabrio – Neueröffnung

Ab 8. September kommt die bisher stärkste offene Elfer-Variante auf den Markt: das Porsche 911 Turbo Cabriolet. Der 2+2-Sitzer übernimmt das Motorkonzept des Coupé-Bruders und beschleunigt trotz Mehrgewicht in unter vier Sekunden von 0 auf 100 km/h. Eindrucksvoll sind auch die Anschaffungskosten für den Freiluftsportler: der Grundpreis schlägt mit 150.862 Euro zu Buche.

Mit Cabriodach, das sich während der Fahrt in 20 Sekunden vollautomatisch öffnen und schließen lässt, bringt der Turbo 70 Kilogramm mehr auf die Waage; diese schluckt der 480 PS starke 3,6-Liter-Biturbomotor jedoch souverän. Im Vergleich zum Coupé verliert das Turbo Cabrio nur 0,1 Sekunden beim Sprint von Null auf 100 km/h. In Zahlen bedeutet das: handgeschaltet in 4,0 Sekunden, mit Tiptronic S in 3,8 Sekunden. Beide Versionen sind 310 km/h schnell.

Im Grundpreis des Turbo Cabrios enthalten sind Bi-Xenon-Scheinwerfer, 19-Zoll-Schmiederäder in Bi-Color-Optik, eine Klimaautomatik, ein Windschott, das Porsche Communication Management (PCM) einschließlich Navigationsmodul und 5,8-Zoll-Farbbildschirm sowie ein Bose-Sound-System.

Einen ausführlichen Bericht über das Porsche 911 Turbo Cabriolet lesen Sie im nächsten ‚Auto der Woche’-Bericht.

Text: Jan Richter
Fotos: Porsche



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!