Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten

Im letzten Jahr entführte der Fotokünstler Peter Beard die Modelle des mittlerweile legendären Pirelli-Kalenders zum Ablichten in die Wildnis Afrikas. Für die Motive des „Pirelli Cal 2010“ setzte nun Hipster-Fotograf Terry Richardson die leicht bekleideten Damen an der brasilianischen Küste in Szene.

Auf den insgesamt 30 Bildern des „The Cal 2010“ zeigt der New Yorker Hipster-Fotograf Terry Richardson, was er sich unter kunstvoll-erotischen Szenen vorstellt. Richardson inszenierte die elf Modelle für die 37. Ausgabe des begehrten Sammlerstückes als eine Hommage an die 60er und 70er Jahre, den Anfängen des Pirelli-Kalendariums, das bis heute nur an Freunde und Kunden des italienischen Reifenherstellers verteilt wird. Die Aufnahmen erinnern in ihrer Reduziertheit ein wenig an die Abbildungen der ersten Auflagen des Kalenders, die 1964 von Robert Freeman und 1965 von Brian Duffy aufgenommen wurden.

Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten

Mit für einen Starfotografen extrem schlankem Team lief das Shooting ab. Richardson begründet dies: „Ein guter Fotograf fängt den Moment ein - darum arbeite ich ohne extra Ausstattung und ohne Assistenten". Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten
Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten
Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten Pirelli „The Cal 2010": Kalenderschönheiten

www.pirellical.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: © Pirelli Kalender 2010, Terry Richardson



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!