Patrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex Collection

Patrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex Collection

Am 22. März 2009 lädt der auf Uhren spezialisierte Auktionator Patrizzi & Co zu einem besonderen Verkauf nach Mailand ein: Zum Aufruf kommt die bekannte Rolex-Sammlung von Davide Blei.

Die Rolex-Kollektion des passionierten Rolex- und Patek Philippe-Sammlers Davide Blei gilt neben der 2006 bei Antiquorum versteigerten Mondani-Sammlung als eine der wichtigsten Rolex-Kollektionen der Welt. Im Gegensatz zu vielen Anderen hat der 65 jährige Blei erst sehr spät mit dem Sammeln von Uhren begonnen. Schuld für den Beginn dieser Leidenschaft war die Liebe. Im Jahr 1984 verliebte sich Blei in Padua in die Besitzerin eines Juweliersalons, der auf antiken Schmuck spezialisiert war. Fortan begleitete er seine Herzensdame zu Messen und Ausstellungen und entdeckte so seine zweite Liebe – die Liebe zu Uhren.

Patrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex CollectionPatrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex Collection

Die Faszination, die von Rolex-Uhren ausgeht, wird am deutlichsten an den inoffiziellen Bezeichnungen der Referenzen, die sich nach und nach durchsetzten. Immer haben die Namen etwas mit berühmten Trägern der jeweiligen Modelle zu tun. So ist die Rolex Explorer II (1655) mit orangefarbenem Zeiger auch als „Steve McQueen“ unter Sammlern bekannt, da der Schauspieler dieses Modell privat getragen hatte. Weitere Beispiele sind: Stelline, Paul Newman, Jean-Claude Killy und James Bond.

Patrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex Collection

Eines der Highlights dieser Auktion ist zweifelsohne die Rolex Oyster Perpetual Chronograph „Stelline“. Die in Pinkgold gefertigte Armbanduhr mit der Referenz 6062 geht mit einem Schätzpreis von 180.000 bis 220.000 € an den Start. Der ebenfalls pinkgoldene Rolex Oyster Chronograph Antimagnetic, Referenz 3525, geht mit einer Erwartung von 87.000 bis 116.000 € in die Auktion – die Besonderheit dieses Chronographen ist sein pinkes Zifferblatt.

Mit großer Spannung wird das Ergebnis der Paul Newman (Ref. 6264) erwartet. Denn diese speziellen Rolex Cosmographen Daytona mit weißem Zifferblatt, schwarzen Totalisatoren und goldenen Indizes gelten unter Rolex-Enthusiasten als begehrte Stücke und erhalten häufig sehr bemerkenswerte Gebote. Die hier genannte Paul Newman geht mit einem Schätzpreis von 40.000 bis 60.000 € in die Auktion.

Patrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex CollectionPatrizzi & Co Auktion: Die Davide Blei Vintage Rolex Collection

Zu den weiteren Highlights der Auktion gehören: Rolex GMT-Master Serie 1a in Gelbgold mit braunem Zifferblatt (Schätzpreis: 60.000 – 80.000 €), eine gelbgoldene Rolex Oyster Perpetual Date Submariner (Ref. 1680) mit kastanienbraunem Zifferblatt (Schätzpreis: 60.000 – 80.000 €) und ein Mondphasen Chronometer (Ref.6062) in Stahl (Schätzpreis: 120.000 – 140.000 €).

Die Uhren dieser Auktion können in verschiedenen Ausstellungen besichtigt werden. Vom 25. bis zum 27. November wird das Auktionsangebot bei Asprey in der Bond Street, London und vom 3. bis 5. Dezember im Genfer Showroom von Patrizzi & Co gezeigt. Interessenten haben ebenfalls im Februar die Gelegenheit die Ausstellung in New York zu besuchen. Das genaue Datum stand noch nicht fest. Die Auktion findet am 22. März 2009, im Grand Hotel et de Milan in Mailand statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizziauction.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Patrizzi & Co



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!