Paris 2010: Jaguar C-X75 Concept


Überraschung: Auf dem Pariser Autosalon enthüllt Jaguar anlässlich des 75. Markengeburtstags einen Supersportwagen mit Radnaben-Elektroantrieb. Die Konzeptstudie namens C-X75 spurtet mit ihren vier, jeweils 195 PS starken E-Motoren in 3,4 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit jenseits der 300 km/h-Marke.

Ein Sportwagen von Jaguar, der nicht aussieht wie ein Jaguar, so etwas hat es in Coventry zuletzt in den Neunzigern mit der PS-Flunder Jaguar XJ220 gegeben. Statt durstigem Verbrennungsmotor kommt im neuen C-X75 jedoch ein emissionsarmer E-Antrieb zum Einsatz. Die Hochleistungs-Elektromotoren leisten zusammen 780 PS und maximal 1.600 Newtonmeter Drehmoment. Die von zwei Micro-Gasturbinen mit einer Drehzahl von 80.000/min erzeugte Elektrizität kann die Reichweite auf bis zu 900 km verlängern; bei einem CO2-Ausstoß von nur 28 g/km. Allein durch die Batteriekraft erreicht der Sportwagen eine Reichweite von 110 Kilometern – bei Null Emissionen. Unter Volllast soll der Jaguar C-X75 eine Vmax von 330 km/h erreichen.



Zu schön, um wahr zu sein? Stimmt. Denn bis auf die Studie, die vom 2. bis 17. Oktober 2010 auf dem Pariser Salon dem Publikum präsentiert wird, gibt es offiziell keine Pläne in Richtung Serienfertigung.

Text: Jan Richter
Foto: Jaguar / Video: Jaguar via youtube.com



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!