Paris 2010: Fisker Karma

Eigentlich sollte der Fisker Karma im Sommer 2010 schon ausverkauft sein, doch dann verzögerte sich der Produktionsstart der kalifornischen Elektro-Limousine. Auf dem Pariser Salon ist nun das erste regulär produzierte Modell zu sehen.

Im Januar 2008 debütierte die futuristisch gezeichnete Limousine Fisker Karma auf der Automesse in Detroit. Damals wurde ein Marktstart für Ende 2009 angekündigt; die Produktion, so Firmenchef Henrik Fisker, sei bereits bis Mitte 2010 ausverkauft. Nach einigen Verzögerungen kündigt der kalifornische Hersteller jetzt für den Pariser Autosalon das erste regulär vom Band gelaufene Fahrzeug an. Produziert wird der Karma beim finnischen Automobilzulieferer Valmet.

Die Leistungsdaten des Karma sind beeindruckend: Die als Range-Extender-Hybrid ausgelegte Limousine leistet insgesamt stolze 300 kW/408 PS; der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert 5,9 Sekunden, die Spitze liegt allerdings lediglich bei abgeregelten 200 km/h. Laut Pressemitteilung „kann ein Durchschnittsverbrauch von 2,4 l/100 km erreicht werden“.

Paris 2010: Fisker Karma Paris 2010: Fisker Karma
Paris 2010: Fisker Karma Paris 2010: Fisker Karma

Text: Jens Meiners
Fotos: Fisker


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!