Pagani Zonda Roadster F – schnell wie der Wind!

Er ist der schnellste, exklusivste, stärkste und teuerste offene Sportwagen der Welt – das zumindest behauptet der Sportwagenkonstrukteur Horacio Pagani von seinem neuesten Juwel: Mit einem 7,3 Liter V12-AMG-Triebwerk, 650 PS, 780 Nm und einem Leistungsgewicht von 1,89 kg/PS bricht der neue Zonda Roadster F bereits auf dem Genfer Salon sämtliche Rekorde. Das gleich motorisierte Zonda F Coupé hatte Pagani bereits im letzten Jahr präsentiert und die Konkurrenz bis ins Mark verschreckt. Mit dem auf 25 Exemplare limitierten Roadster soll nun auch mit der spärlich gesäten, offenen Konkurrenz abgerechnet werden.

Pagani Zonda Roadster F – schnell wie der Wind!Pagani Zonda Roadster F – schnell wie der Wind!

Die Verwandlung vom High-End-Coupé zum brachialen Frischluft-Roadster vollzieht sich ohne Probleme: Das leichte Carbon-Stoff-Verdeck des – nach den argentinischen Zonda-Winden benannten und dem legendären Rennfahrer Juan Manuel Fangio gewidmeten – Sportwagengöttin lässt sich in wenigen Sekunden abnehmen und eröffnet ein für das Leistungssegment ungewöhnliches Panorama auf die Karosserie und vor allem die vorbeifliegende Landschaft.

Durch den Einsatz von Kohlefaser für Chassis, Karosserie und Innenraum bringt der Zonda Roadster F gerade mal 1230 kg auf die Wage und erreicht bei offener Fahrt spielend die 300 km/h. Trotzdem eignet sich das neueste Mitglied der italienischen Markenfamilie nicht nur für Beschleunigungsdramen auf der Zielgeraden von Le Mans, sondern auch für entspannte Spazierfahrten entlang der Küste von Monte Carlo. Denn – so der Pressetext – der Roadster F ist kein Rennwagen, sondern ein Zeugnis italienischer Handwerkskunst.

Weitere Informationen und Bilder des Pagani Zonda Roadster F finden Sie bei uns in der kommenden Woche...

Text: Jan Baedeker
Fotos: Pagani


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!