Osenat Fontainebleau: French Classics von Citroën bis Hotchkiss

Am 14. Oktober 2012 versteigert das französische Auktionshaus Osenat am Stammsitz Fontainebleau klassische Automobile, Boote und Automobilia. Unter den Highlights befinden sich Modelle des ehemaligen Automobilherstellers Hotchkiss.




Neben den französischen Klassikern wie Citroën Méhari, 2CV, DS und SM kommen bei der Osenat-Auktion unter anderem zwei Hotchkiss zum Aufruf. Die Geschichte der Marke mit den gekreuzten Kanonenrohren fand bereits 1955 ihr jähes Ende. 1951 wurde der Hotchkiss Grégoire, der nach dem gleichnamigen Ingenieur Jean Albert Grégoire benannt wurde, beim Pariser Autosalon vorgestellt. Der zum Aufruf kommende Hotchkiss Grégoire Type JAG von 1953 wurde für Monsieur Grégoire persönlich gefertigt. Der Schätzpreis liegt bei 20.000 bis 30.000 Euro. Zwischen 60.000 und 80.000 Euro werden für den zweiten Hotchkiss, einen 2050 GS Rallye von 1951 verlangt. Dieses Modell wurde ein Jahr zuvor, also 1950, in Paris gezeigt und brachte einen neuen Vierzylinder sowie einen neuen 3,5-Liter-Sechszylinder mit sich. Auch ein Nachlass der italienisch-französischen Marke Simca ist mit von der Partie: ein Simca Sport von 1953 für 20.000 bis 24.000.

Osenat Fontainebleau: French Classics von Citroën bis Hotchkiss
Osenat Fontainebleau: French Classics von Citroën bis Hotchkiss Osenat Fontainebleau: French Classics von Citroën bis Hotchkiss

Einige Ferrari, Mercedes und Porsche sind ebenfalls im Angebot, erwähnenswert ist sicherlich der Ferrari 365 GT 2+2 , Baujahr 1969. Für den italienischen Gran Turismo setzt Osenat einen Preis von 60.000 bis 80.000 Euro an.

Osenat Fontainebleau: French Classics von Citroën bis Hotchkiss



Fotos: Osenat


 

Osenat Webseite:  www.osenat.fr.