Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti

Das Frühjahr naht und es kommt die Zeit, in der sich auch gestandene Ferraristi wegen des minimalen Platzangebotes ihrer meist zweisitzigen Flunder aus Maranello ein wenig mehr Raum für Passagiere und Picknikuntensilien wünschen. Traditionsgemäß bietet Ferrari immer wieder viersitzige GT-Fahrzeuge an, die zwar keine Limousinen im klassischen Sinne sind, jedoch das gewisse Mehr an Raum ebenso bieten, wie ein gehöriges Maß an Exklusivität. Für diejenigen, denen ein Ferrari 612 Scaglietti dennoch zu uniform erscheint, offeriert die mittlerweile etablierte Firma Novitec Rosso ein Veredelungsprogramm, welches dem verwöhnten Ferraristi sicher schmecken wird.

Dabei ist es weniger die Anhebung der Leistung um 15 PS, als die akribische Änderung diverser Details, die das Angebot von Novitec auszeichnen. So legt der Ferrari-Spezialist beispielsweise großen Wert auf die Verbesserung des Fahrverhaltens. Im Falle des Ferrari 612 geschieht dies durch Einsatz eines 2-fach verstellbaren KW Gewindefahrwerks. Die Kombination mit den Novitec-Alufelgen vom Typ NF 2 und den Reifen im Extremformat sorgt dafür, dass der Wagen nicht nur optisch förmlich auf die Straße gesogen wird. Die Fahreigenschaften sind schlicht phänomenal.

Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti Novitec Rosso Ferrari 612 Scaglietti

Um die gebotene Performance sicher beherrschen zu können, stellt Novitec eine überarbeitete Bremsanlage zur Verfügung, die die Leistung der Serienanlage sowohl in den Spitzenwerten, als auch in der Standfestigkeit übertrifft. Aber auch optisch sorgt der Novitec Rosso 612 für Aufsehen. Insbesondere in der Außenfarbe Schwarz kommen die dunkel abgetönten Heckleuchten bestens zur Geltung und verleihen dem Fahrzeug in Verbindung mit den Sonderrädern das gewisse Etwas.

Abgerundet wird das extravagante Erscheinungsbild durch die vergrößerten Endrohre (90 mm) der Vierrohrauspuffanlage. Neben einem optischen Gewinn kann diese Anlage aber auch in der Höhrprobe überzeugen. Der entweichende Sound der stattfindenden Gaswechsel lässt auch die letzten Zweifler aufhorchen und macht deutlich, dass der Ferrari 612 von Novitec in der Sportwagenliga ganz weit vorne mitspielt.

Text: Sven Jürisch
Fotos: Novitec Rosso


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!