New Grand Bentley: Erster Teaser

Im August soll im kalifornischen Pebble Beach der Nachfolger des Bentley Arnage enthüllt werden. Schon jetzt präsentiert die britische Edelmarke einen ersten Vorgeschmack auf den „New Grand“, der die Tradition der großen Achtzylinder-Limousinen aus Crewe fortsetzen soll.

Mit der neuen Modellgeneration, die neben dem Bentley Arnage langfristig auch das Azure Cabriolet und das Brooklands Coupé ablösen wird, geht auch die Prä-Volkswagen-Ära entgültig zu Ende. Allzu viele Informationen zum sogenannten „New Grand Bentley“ gibt Crewe noch nicht heraus, das erste Teaser-Foto von der neuen Microsite lässt jedoch den Kurs erahnen: So bleibt auch dem Arnage-Nachfolger der steile Grill und das „Flying B“ auf dem Kühler erhalten, seitlich scheint die Haube allerdings nach Vorbild der aktuellen Continental-Reihe stärker und runder abzufallen. Auch die Frontpartien der klassischen Bentley-Continental-Modelle S1 und S2 aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren kommen beim Anblick der kurvenreicheren Linienführung in den Sinn. Die Gesamtform der Modellreihe mit ihrer hohen Dachlinie und dem geräumigen Innenraum wird dagegen weiterhin erhalten bleiben bzw. nur dezent modernisiert.

Auch bei der Motorisierung ist keine Revolution zu erwarten. Der große V8-Motor, den Bentley bereits seit den 1950er-Jahren verwendet und für jedes neue Modell nur dezent modifiziert, wird wohl auch in Zukunft für massiven Vortrieb und beeindruckende Leistungsreserven stehen. Auch von den Hubraum-Dimensionen um 6,75 Liter wird sich Bentley zur Freude vieler Traditionalisten wohl kaum verabschieden. Zwar sind bei Effizienz und Schadstoff-Ausstoß Verbesserungen sehr wahrscheinlich, einen großen Bentley mit Diesel- oder gar Hybrid-Antrieb wird es in naher Zukunft aber kaum geben – trotz der verfügbaren Technik aus dem VW-Konzern. Denkbar sind alternative Lösungen mit Bioethanol, doch letztlich ist es der Markt, der solche Varianten verlangt. Und bisher scheinen die Kunden der großen Bentley-Modelle keinen Grund zu sehen, auf die zum Teil nicht wirklich sparsameren Alternativen zu bestehen.

Weitere Informationen zum neuen Modell finden Sie auf der offiziellen Microsite www.newgrandbentley.com.

Text: Jan Baedeker
Foto: Bentley


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!