Neuer BMW 1er mit drei Türen

Nach rund 200.000 verkauften BMW 1er-Modellen erweitert BMW die Palette der kompakten Schräghecklimousine um eine dreitürige Version. Das Topmodell wird der 130i. Ausgestattet mit einem Reihensechszylinder-Benzinmotor mit 265 PS erreicht der Dreitürer eine Höchstgeschwindigkeit von elektronisch begrenzten 250 km/h.

Zusammen mit der Einführung des Dreitürers stellt BMW auch eine neue Generation von Vierzylinder-Motoren für die 1er-Serie vor. Die sollen durch ein Aluminium Kurbelgehäuse und ein neues Common-Rail-Einspritzsystem bei den Dieselantrieben sowie der High Precision Injection bei den Benzinern für zusätzliche Leistung und mehr Wirtschaftlichkeit sorgen. Außerdem werden die neuen Motoren mit Brake Energy Regeneration, Auto Start Stop Funktion und Schaltpunktanzeige kombiniert.

Auch am äußeren Auftritt des „kleinen“ BMW wurde ein wenig gefeilt. Dabei zeigen die drei- und die fünftürige Variante ein einheitliches Gesicht, in dessen Zentrum die neu gestaltete und vergrößerte „Niere“ steht. Hinzu kommen ein breiterer Lufteinlass und eine verstärkte Spoilerlippe. Eine stark ausgeprägte Lichtkante an der Heckschürze soll den 1er kraftvoller erscheinen lassen.

Die Innenausstattung der neuen 1er-Generation wurde ebenfalls überarbeitet. Das betrifft den unteren Bereich der Instrumententafel, die Türverkleidungen und die Anordnung der Bedienelemente auf der Mittelkonsole. Elektrisch betriebene Fensterheber für alle Türen gehören nun zur Serienausstattung.

Der neue 1er wird Ende Mai im Handel erhältlich sein. Der Preis für das Topmodell wird bei 33.200 Euro liegen.

Text: Classic Driver
Fotos: BMW



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!