Montblanc: Edition Franz Kafka

Franz Kafka hat einmal gesagt: „Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“ Betrachtet man den tief dunkelroten Füller der Montblanc Writers Edition Franz Kafka, so scheint es, als stünde einem das Tor zur ewigen Jugend weit offen. Alljährlich produziert das Hamburger Unternehmen eine limitierte Sonderedition an Füllern und Kugelschreibern, die bedeutenden Autoren der Weltliteratur gewidmet sind.

Kafkas Gratwanderung zwischen Phantasie und Wirklichkeit, sein feiner, meist grotesker Humor vor tiefgründigem Ernst und insbesondere seine rätselhaften, schon sprichwörtlich gewordenen „kafkaesken“ Szenarien machten ihn zum meistinterpretierten Autor seiner Zeit. Bereits 1924 starb der damals erst 40-Jährige an Tuberkulose. Doch erst nach dem zweiten Weltkrieg vermochte man die Größe seines Werkes zu erkennen, die eine Parabel auf die Orientierungslosigkeit und Entfremdung einer ganzen Generation darstellt. Eine Zuflucht hatte Kafka nur in der Literatur gesehen: „Ein Buch kann uns als Axt dienen für das zugefrorene Meer in unserem Innern.“

Die Edition Franz Kafka ist für Individualisten gemacht, die sich nicht mit den doch mittlerweile häufig auftretenden Mont Blanc Meisterstücken identifizieren können. Mystisch leuchtet der blutrote Korpus, im Kontrast dazu Clip, Ringe und Konus im hochglänzendem 925er-Sterlingsilber. Fließend wandelt sich die vollrunde Ausgestaltung des Korpus in eine quadratische Form. Als Referenz an den Protagonisten aus seiner Erzählung „Die Verwandlung“, der Schritt für Schritt zum Käfer mutiert, durchlebt auch die ansonsten sehr klare ästhetische Gestaltung der neuen Schreibgeräte eine Metamorphose der äußeren Form. Desgleichen bezieht sich die künstlerische Ausarbeitung der 18-karat-Goldfeder auf dieses Meisterwerk der Prosa. Denn auf der Feder prangt – ironisch-sukril wie es Kafka nicht besser hätte ersinnen können – ein fein ziselierter Käfer, der nun über jedes Wort des Schreibenden wacht.

Text: J Philip Rathgen / Mont Blanc
Fotos: Mont Blanc


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!