Monaco auf Portugiesisch



Nach über 40 Jahren fand am vergangenen Wochenende erstmals wieder ein Grand Prix in den Straßen von Porto, Portugal, statt. Das attraktive Starterfeld des ‚Grande Prémio Historico do Porto’ umfasste historische Rennwagen, die schon damals auf dem so genannten ‚Circuito da Boavista’ an den Start gingen. Porto war an diesem Wochenende aber auch Austragungsort der aktuellen spanischen GT-Serie sowie der Trofeu Datsun Serie.

Der einst knapp 7,4 km lange Parcours wurde auf etwas mehr als die Hälfte reduziert und führt heute nur noch über den westlichen Teil der historischen Strecke. Geblieben ist unter anderem die berüchtigte Avenue Boavista, eine 1,5 Kilometer lange, zweispurige Gerade, auf der schon damals beeindruckende Geschwindigkeiten erreicht wurden. Die teilweise lückenhaften Sicherheitsbestimmungen vergangener Zeiten wurden für das Revival an die heutigen Standards angepasst – starke Barrieren aus Beton und hohe Zäune rund um den Kurs gehörten zu den wichtigsten Maßnahmen, um vor allem auch die Zuschauer zu schützen, die teilweise direkt an der Strecke standen.



Die eigentliche Kulisse eines historischen Grand Prix boten somit die Fahrzeuge – darunter wunderschöne Vorkriegsrennwagen, Formel-1-Boliden der 60er Jahre sowie historische Junior-F1-Rennwagen. Modernen Motorsport boten anbei die Trofeu Datsun und die spanische GT-Serie während dieser Tage.

Von Seiten der Zuschauer dürfte der Grand Prix Historico überaus erfolgreich gewesen sein. Bei den Fahrern sah es teilweise im wahrsten Sinne des Wortes etwas anders aus. Einige von ihnen bemängelten nach dem Rennen, dass die neue Strecke teilweise zu kompliziert zu fahren ist und den Fahrern kaum Fehler verzeiht. Viele berichteten auch, dass ihnen die großen Beton-Barrieren unsympathisch waren – und tatsächlich fuhren einige Rennwagen in diese hinein und wurden mitunter stark in Mitleidenschaft gezogen.



Der nächste Grand Prix in Porto wird 2007 stattfinden, und mit Sicherheit werden die Organisatoren einige Modifikationen an der Strecke vornehmen. Darüber hinaus feiert der 'Club International des Anciens Pilotes de Grand Prix F1' (C.I.A.P.G.P.F1) 2007 seinen 45 Geburtstag und mit ihm viele berühmte Fahrer vergangener Grand Prix Tage. Mehr Informationen dazu und eine Ergebnisliste des diesjährigen Rennens erhalten Sie unter www.circuitodaboavista.com.

Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch
Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch
Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch
Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch
Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch
Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch
Monaco auf PortugiesischMonaco auf Portugiesisch

Text: Jan Richter
Fotos: Roger Dixon


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!