10 Wege, mit Stil eine Sonnenbrille zu tragen (und dabei ein Geheimnis zu bewahren)

Kaum ein Accessoire entscheidet so sehr über Coolness oder Lächerlichkeit seines Trägers, wie die Sonnenbrille. Wir haben einmal mehr die Fotoalben der Stars durchgeblättert und zeigen 10 klassische Looks, mit denen Sie lässig durch den Sommer kommen.

Träumt sich JFK nach Hyannis Port, einen eiskalten Daiquiri in der Hand?

Grübelt John F. Kennedy über die sowjetische Gefahr, während sein Blick nachdenklich über die Massen schweift? Oder träumt sich der Präsident an einen besseren Ort - vielleicht nach Hyannis Port, einen eiskalten Daiquiri in der Hand? Wir werden es nie erfahren - die schwarzen Wayfarer schützt sein Geheimnis. Hat Hunter S. Thompson sich mit Gras, Amphetamin oder LSD in Stimmung gebracht, bevor er mit seinem Revolver in der Wüste herumfuchtelt? Sind seine Pupillen groß wie Unterteller oder Stecknadelklein? Hier schützt die Aviator-Brille das Geheimnis. Macht Johnny Hallyday etwa ein Mittagsschläfchen, während die Damen sich um seine Haare und Nägel kümmern? Zwei schwarze Gläser lassen uns mit unseren Spekulationen zurück.

Seit auch außerhalb der Filmstudios die Kameras auf sie gerichtet werden, wissen die Stars sich zu schützen. Doch nicht nur bei der Auswahl der zeitlosen Sonnenbrillenmodelle können wir von ihnen lernen, sondern auch bei der Art, den Sichtschutz möglichst nachlässig auf der Nase zu tragen. Um die goldumrandete Rayban auf einer Seite herunterrutschen zu lassen, scharf an einer Zigarette zu ziehen und dabei auch noch cool auszusehen, muss man schon Keith Richards heißen.

 

Fotos: Getty Images