Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007

Es gibt nur wenige „Clubs“, die exklusiver sind als ein Treffen von Ferrari 250 GTO-Besitzern. Zum 45-jährigen Jubiläum des Modells führte die alle fünf Jahre stattfindende Moët & Chandon Ferrari 250 GTO Tour durch traumhafte kalifornische Landschaften. Insgesamt 21 Ferrari 250 GTO gingen im Oktober an den Start

Startpunkt der diesjährigen Tour war das Napa Valley Reserve, ein Gut im Herzen des Weinanbaugebietes St. Helena. Beim Eröffnungsessen der Tour bedankten sich die Vertreter von Moët & Chandon und Ferrari bei den anwesenden Gästen für ihr Engagement, ein Stück Ferrari-Geschichte am Leben zu erhalten. Für besonders gute Stimmung sorgte der Formel 1-Weltmeistertitels für Ferrari an diesem Sonntag.

Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007

Am folgenden Montagmorgen fiel der Startschuss zur eigenlichten Tour. Eine Karawane von 21 Ferrari 250 GTO machte sich auf, um den Küstenmammutbäumen im Redwood Forest einen Besuch abzustatten. Ziel der 200 Kilometer langen Tour waren die Klippen von Mendocino am pazifischen Ozean. Die ehemalige Hippie-Hochburg nördlich von San Francisco ließ den ehemaligen Pink Floyd-Drummer und GTO-Besitzer in Erinnerungen schwelgen.



Der dritte Tourtag führte die historischen Sportwagen auf der schmalen und kurvenreichen Route 1 an der Pazifikküste entlang in Richtung der geschwungenen Hügel des Alexander Valleys. Auf ein Lunch in der Domaine Chandon folgte eine Führung durch das Dominus Weingut. Den Abschluss des Tages bildete ein von Moët & Chandon organisiertes Dinner im Restaurant „French Laundry“, ein Drei-Sterne-Haus das Thomas Keller gehört. Der Gastronom unterhält auch den berühmten Gourmet-Tempel „Per Se“ in New York.

Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007
Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007

Der vorletzte Tag dieser besonderen Tour stand im Zeichen des Motorsports. Die Teilnehmer konnten ihren historischen Pferdchen die Sporen auf dem Infineon Racetrack geben. Die in der Bucht von San Francisco gelegene Strecke war Schauplatz des Grand Prix Moët & Chandon de la Regularité. Mehr als zwanzig Ferrari 250 GTO in einem Rennen zu erleben, ist ein absolut fabelhaftes Schauspiel.

By Am Donnerstag setzte sich die GTO-Kolonne ein letztes Mal vereint Richtung Harlan Estate in Bewegung. Eine Teilnehmerin konnte ihre „Pferdchen“ kaum in Zaum halten und wurde prompt von einem pflichtbewussten Polizisten angehalten. Als dieser allerdings die vorbeifahrende Kolonne erblickte, entschied er kurzer Hand, dass der Anblick der edlen Gefährte ihn dazu bewege, die Dame nur mündlich zu verwarnen.



So trafen die Tourteilnehmer vollständig im vornehmen Harlan Estate ein. Bei einem ausgesprochen langen Abendessen wurden die Sieger der Tour geehrt und Moët & Chandon Präsident Frédéric Cumenal lud die Teilnehmer zur nächsten Tour 2012 herzlich ein. Diese wird dann von Epernay – der Hauptstadt des Champagners – nach Modena führen. Eine Reise zurück zu den Wurzeln. Classic Driver wird berichten.


Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007Moët & Chandon Fabulous Ferrari 250 GTO Tour 2007


Text: Charis Withcombe
Fotos: MC


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!