Mini John Cooper Works Challenge: Aufwärmrunde

In der Mini Challenge 2007 stehen die entscheidenden Rennen noch bevor, trotzdem präsentiert Mini bereits einen neuen Rennwagen für die kommende Saison: Der neue Mini John Cooper Works Challenge ist schneller, straffer – und auch für Motorsport-Einsteiger ein bezahlbares Sportgerät.

Seinen ersten Auftritt wird der neue Race-Mini auf der diesjährigen IAA in Frankfurt feiern und bereits in der Saison 2008 an den Start gehen. Beim Mini John Cooper Works Challenge werden die Fahrleistungswerte gegenüber dem Serienmodell, aber auch im Vergleich zum derzeitigen Rennfahrzeug, nochmals gesteigert. Eine speziell entwickelte und auf die Erfordernisse des Rennsports ausgerichtete Leistungssteigerung für den Motor führt zu einem Maximalwert von 210 PS. Dieser Wert entspricht dem Leistungsstand der aktuellen Sportversion für die Mini-Rennserie, durch eine optimierte Motorcharakteristik und ein nunmehr per Overboost von 260 auf 280 Newtonmeter gestiegenes maximales Drehmoment bietet der Motor verbesserte Performancewerte. Hinzu kommen das gegenüber dem aktuellen Rennfahrzeug um 30 auf 1150 Kilogramm (einschließlich Fahrer) reduzierte Startgewicht.

Mini John Cooper Works Challenge: AufwärmrundeMini John Cooper Works Challenge: Aufwärmrunde

Der kleine Flitzer beschleunigt in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Im Gegenzug genügen – dank einer speziellen Rennsport-Bremsanlage – 3,1 Sekunden, um aus diesem Tempo wieder zum Stehen zu kommen. Als Höchstgeschwindigkeit erreicht das neue Rennfahrzeug 240 km/h.

Für Privatkunden, die nicht an der Mini Challenge teilnehmen, ist der Mini ab Sommer 2008 lieferbar. Der Preis beträgt in Deutschland 49.900 €.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Mini



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!