Mercedes-Benz SLK-Klasse: Start in die zweite Runde

Im März 2004 wird der kleine Roadster von Mercedes-Benz seine Marktpremiere feiern. Die neue SLK-Klasse startet sportlicher und kraftvoller als ihr Vorgänger in die zweite Runde. Zur Auswahl stehen Motoren mit einem Leistungsspektrum von 163 bis 360 PS. Darunter – erstmalig in dieser Klasse – ein Achtzylinder von AMG. Im SLK 350 sorgt ein neuer V6-Motor mit 272 PS für dynamischen Fahrspaß.

Ein weiterentwickeltes Variodach, das den Roadster in 22 Sekunden zum Coupé verwandelt, gehört ebenso zur Serienausstattung wie Head/Thorax-Sidebags, adaptive Front-Airbags und zweistufige Gurtkraft-Begrenzer. Fahrwerk, Lenkung und Schaltgetriebe wurden beim neuen Modell noch sportlicher abgestimmt.

Als Neuheit bietet Mercedes-Benz die Kopfraumheizung „Airscarf“ an. Sie erzeugt auf Knopfdruck Warmluft, die aus den Kopfstützen strömt. So können die SLK-Insassen auch bei kühlen Außentemperaturen offen fahren. Klimaautomatik, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Abbiegelicht und das Siebengang-Automatikgetriebe 7G-Tronic, zählen zu den weiteren Technikinnovationen, die erstmalig für den SLK verfügbar sind.

Text: Jan Richter
Fotos: DaimlerChrysler