Mercedes-Benz S 400 BlueHybrid: Allez les bleus

Mit dem S 400 BlueHybrid bringt Mercedes-Benz im Sommer 2009 sein erstes Pkw-Modell mit Hybridantrieb auf den Markt. Präsentiert wird es schon jetzt auf der Pariser Motor Show. Eine Kombination aus V6-Benzinmotor und kompaktem Hybridmodul soll Mercedes-Benz in der Liga der sparsamen Limousinen an die Weltspitze katapultieren.

Der Benzinverbrauch beträgt im Kombinationszyklus lediglich 7,9 Liter pro 100 Kilometer. Das soll den in dieser Fahrzeug- und Leistungsklasse weltweit niedrigsten CO2-Ausstoß von nur 190 Gramm pro Kilometer ergeben. Der 3,5-Liter-Benzinmotor entwickelt 279 PS, der Elektromotor 20 PS sowie ein Startdrehmoment von 160 Nm. Die kombinierte Leistung beträgt somit 299 PS, das kombinierte maximale Drehmoment beträgt 385 Newtonmeter.

Bei dem kompakten Hybridmodul handelt es sich um einen scheibenförmigen Elektromotor, der auch als Anlasser und Lichtmaschine dient. Das System bietet doppelten Nutzen: Zum einen hilft es, Kraftstoff zu sparen, zum anderen erhöht es den Fahrspaß. Ein Grund dafür ist der so genannte Boost-Effekt, durch den der Elektromotor den Verbrennungsmotor in der verbrauchsintensiven Beschleunigungsphase mit einem Drehmoment von maximal 160 Newtonmetern kraftvoll unterstützt.

Mercedes-Benz S 400 BlueHybrid: Allez les bleusMercedes-Benz S 400 BlueHybrid: Allez les bleus

Herzstück des modular aufgebauten Hybridantriebs ist die neue, speziell für den Einsatz in Fahrzeugen entwickelte Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie, die Mercedes-Benz nach eigenen Angaben als weltweit erster Hersteller in einem Serienfahrzeug auf den Markt bringt. Sie dient nicht nur als Energiespeicher für den Elektromotor, sondern ist über den Spannungswandler auch mit dem 12-Volt-Bordnetz verbunden, das Standardverbraucher wie die Scheinwerfer und die Komfortfeatures versorgt.

Den aktuellen Status des Hybridantriebs kann der Fahrer visuell verfolgen. Das Kombiinstrument informiert an zentraler Stelle mit einer separaten Anzeigefunktion über den jeweiligen Energiefluss beim Boosten und Rekuperieren sowie über den Ladezustand der Batterie.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie demnächst im Classic Driver Magazin.

Text: Classic Driver
Fotos: Mercedes-Benz



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!