Mercedes-Benz GTS: Entwicklung beschlossen

Mercedes-Benz GTS: Entwicklung beschlossen

Stuttgart – Die 2002 in Detroit vorgestellte Studie „GST“ soll jetzt weiter entwickelt werden - bis zu einer eventuellen Serienreife. Der GST soll der Begründer einer neuen Fahrzeugkategorie werden, die Buchstabenkombination GST steht für „Grand Sports Tourer“.

Das „Grand“ stehe für Größe, Raumkomfort, Funktionalität, wie Jürgen Hubbert, Chef von Mercedes-Benz in einem Interview erklärt. „Sports“ solle die Dynamik und den Erlebnisfaktor symbolisieren. Um die Qualitäten des Vision GST als komfortablen Reisewagen hervorzuheben, entschied man sich für die Bezeichnung Tourer, wie Jürgen Hubbert weiter ausführte.

Zum Thema Sicherheitssysteme der Zukunft sagt Jürgen Hubbert, durch Neuentwicklungen wie die Luftfederung AIRMATIC, Active Body Control (ABC), verfüge der GST über eine hohe technische, Intelligenz die aktiv dazu beitrage, Unfälle zu vermeiden. Er fügt hinzu, die heutigen Autofahrer würden solche Systeme zu recht von Herstellern erwarten.

Auf die Frage, wie konkret dieses automobile Vision sei, antwortete Hubbert, Konzeptfahrzeuge seien bei Mercedes Benz stets mehr als nur „Show-Cars“ gewesen. Der Blick in die Vergangenheit zeige, so Hubbert weiter, dass sich aus Visionen recht schnell konkrete Serien Produkte entwickelt hätten. So sei auch die Vision GST Wegbereiter einer neuen faszinierenden Mercedes-Klasse, deren Entwicklung inzwischen beschlossen sei.

Wenn sie mehr über die Vision GST erfahren möchten, klicken Sie hier um zu unserem Auto der Woche Archiv zu gelangen.