Mercedes-Benz E-Guard: Sonderschutz für die E-Klasse

Ab April 2009 bietet Mercedes-Benz Sonderschutz in der Business-Klasse. Dann rollen die E-Guard-Modelle der Widerstandsklasse VR4 auf Basis der neuen E-Klasse vom Band, um künftig ihre Insassen vor etwaiger Straßenkriminalität bestmöglich abzuschirmen.

Gepanzerte Limousinen aus dem Hause Mercedes-Benz haben eine lange, erfolgreiche Tradition. Mittlerweile liefert der Konzern die gepanzerte Variante nahezu parallel zur Markteinführung, um seiner Klientel möglichst zeitnah die neueste Technologie anzubieten. Dafür verfügt die Sonderschutzabteilung über eine eigene Produktionslinie, in der das Fahrzeug ähnliche Prozeduren wie in der gewöhnlichen Serienfertigung durchläuft. Im Bereich der Karosserie können somit beispielsweise Strukturfestigkeit, Maßhaltigkeit, Korrosionsschutz und Lackqualität auf Serienniveau sichergestellt werden.

Um die Anforderungen für Hochschutz der Widerstandsklasse VR4 (früher B4) – eine Schusssicherheit bis zum Kaliber .44 – zu erfüllen, waren zahlreiche Maßnahmen nötig: Die Fahrgastzelle wurde mit hochfesten Spezialstählen und Aramid-Bauteilen gesichert, die Fenster erhielten eine Polycarbonatverglasung. Auf Wunsch ist ein Gefährdetenalarmsystem erhältlich, das bei einer Bedrohung auf Knopfdruck einen Alarm auslöst, der die Scheinwerfer blinken und ein Alarmsignal ertönen lässt. Gleichzeitig ermöglicht eine Wechselsprechanlage die Kommunikation zwischen dem geschützten Fahrgastraum und der Außenwelt. Die gepanzerte Limousine rollt ab Werk auf 17-Zoll-Rädern mit Notlaufbereifung, die im Falle eines Luftverlustes bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h noch eine Reichweite von 50 Kilometern haben. Sämtliche Regelsysteme, das Fahrwerk mit serienmäßiger Luftfederung Airmatic und die Bremsen wurden entsprechend des gesteigerten Fahrzeuggewichts angepasst.

Erhältlich sind die neuen E-Guard-Limousinen mit der Ausstattung Elegance oder Avantgarde in drei Motorvarianten: E 500, E 350 und E 350 CDI BlueEfficiency. Das Hochschutz-Paket kostet 53.550 Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer.

Text: Jan-Christian Richter
Fotos: Daimler AG



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!