Mercedes-Benz C 63 AMG T-Modell: Nachschub

Wildern im fremden Revier: Schnellen Nachschub und gewaltigen Vortrieb liefert Mercedes-Benz mit dem neuen T-Modell in der Potenzversion C 63 AMG. Sein Achtzylinder-Hubraummotor saugt sich mit einem Lungenvolumen von 6,3 Litern direkt an die Sportwagenfront. Atemnot ist bei einer Leistung von 457 PS ausgeschlossen. Seine Premiere feiert die neue T-Modellreihe der C-Klasse auf der IAA.

Mit einem Leistungsangebot von 457 PS bei 6800/min. und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern bei 5000/min. erreicht das C 63 AMG T-Modell die 100-km/h-Marke in kurzen 4,6 Sekunden – exakt den gleichen Wert notiert die C 63 AMG Limousine, die Mercedes-Benz bereits vor einigen Wochen veröffentlichte. Das Abregeln der Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h steht bei Mercedes-Benz in der Hausordnung, möglich wären ohne Drosselung sicher 300 km/h und mehr.



Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt über eine AGM Speedshift Plus 7G-Tronic, die drei verschiedene Fahrprogramme – von sportlich bis komfortabel – zur Auswahl stellt. Neu ist bei dem Automatik-Getriebe die Zwischengasfunktion beim Runterschalten, wodurch der C 63 schon beim Anrollen an die Ampel mit Schalldruck strotz. Für reichlich Bremsdruck sorgt eine Hochleistungsbremsanlage mit rundum innen belüfteten Scheibenbremsen.

Der Verwechselungsgefahr mit den zivilen Versionen des C-Klasse T-Modells wurde durch ein sportliches AMG-Styling vorgebeugt: Dazu zählen eine Motorhaube mit Powerdomes, ein individueller Kühlergrill, weit ausgestellte Kotflügel, eine AMG-Heckschürze mit schwarzem Diffusoreinsatz sowie das Markenzeichen aller AMG-Modelle, die vier verchromten Endrohre der Sportabgasanlage. Den sportlichen Auftritt runden 18-Zoll-Aluminiumräder mit Reifen der Dimensionen 235/40 vorne und 255/35 hinten ab. Gegen Aufpreis ist auch eine 19-Zoll-Variante verfügbar.

Der Innenraum wurde durch AMG-Sportsitze, einem Sportlenkrad mit unten abgeflachtem Lenkradkranz sowie ein Kombi-Instrument im Tubendesign sportlich getrimmt. Optional sind statt der Aluminium- auch Karbon-Zierteile.



Die Markteinführung des C 63 AMG T-Modell erfolgt Anfang 2008. Der Brutto-Verkaufspreis beträgt 69.853 € (inkl. Mwst).

Text: Jan Richter
Fotos: Mercedes-Benz



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!