Mercedes-AMG: Neue Modelle und Werkserweiterung

Stuttgart, 17. Oktober 2002 – Mercedes-AMG auf Erfolgskurs. Mit zwei neuen leistungsstarken Fahrzeugen, dem E 55 AMG und dem C 30 CDI AMG, sowie den AMG-Versionen der S- und CL-Klasse setzt die Mercedes-AMG GmbH die Geschichte fort, die vor 35 Jahren in Burgstall bei Stuttgart begann.

Die Modelle – Der E 55 AMG ist mit 350 kW (476 PS) Leistung die stärkste Mercedes-Benz E-Klasse aller Zeiten. Das Fahrzeug steht seit Oktober in den Showrooms der Niederlassungen und Vertragshändler der Marke Mercedes-Benz. Der C 30 CDI AMG ist als erster Hochleistungsdiesel unter den Sportwagen mit einer Leistung von 170 kW (231 PS) ab Februar 2003 erhältlich.

Doppelte Nutzflkäche – Das Kernstück der Werkserweiterung in Affalterbach ist die neue Motorenmanufaktur, in der nach der Produktionsphilosophie „One Man, One Engine“ die AMG-Hochleistungsaggregate entstehen. Jeweils ein Techniker montiert einen Motor und zeichnet mit seiner Unterschrift auf dem fertiggestellten Aggregat verantwortlich. Es werden Ottomotoren und CDI-Dieselmotoren gefertigt. Der neue Showroom ermöglicht mit seiner architektonisch anspruchsvollen Stahl-Glas-Konstruktion eine angemessene Präsentation der AMG-Fahrzeuge.

Mercedes-AMG ist ein Tochterunternehmen des DaimlerChrysler-Konzerns. Von 1967 bis 2002 hat sich das Unternehmen vom Motorsport- und Veredelungsbetrieb zum Anbieter von exklusiven Hochleistungs-Automobilen entwickelt. Seit 1990 werden die AMG-Produkte über die Niederlassungen und Vertriebspartner von Mercedes-Benz verkauft. Zum 1. Januar 1999 übergab Hans Werner Aufrecht, Mitbegründer von AMG, die Mehrheit der Anteile an die DaimlerChrysler AG, die 51 Prozent an der Mercedes-AMG GmbH hält.

Lesen Sie über weitere AMG-Modelle in unserem Archiv: SL 55 AMG; CLK 55 AMG

Mercedes-AMG: Neue Modelle und Werkserweiterung Mercedes-AMG: Neue Modelle und Werkserweiterung Mercedes-AMG: Neue Modelle und Werkserweiterung Mercedes-AMG: Neue Modelle und Werkserweiterung