Meilenwerk Düsseldorf: „Ab sofort zweigleisig“


Von links nach rechts: Dirk Petersmann / Martin Halder

Classic Driver: „Herr Halder, an diesem Wochenende eröffnen Sie das zweite Meilenwerk in Düsseldorf. Warum gerade dieser Standort?“

Martin Halder: „Düsseldorf liegt in jeder Beziehung nahe. Wir haben mit dem ehemaligen Ringlokschuppen ein einmaliges und historisch bemerkenswertes Bestandsobjekt in Zentrumsnähe gefunden, große Unterstützung von den Behörden und Gremien der Stadt Düsseldorf erfahren und – ein ganz wichtiger Grund – sind hier inmitten der Szene von Liebhabern besonderer Fahrzeuge. Und dies in einem der wichtigsten und größten europäischen Ballungsräume. Ziehen Sie um Düsseldorf einen Radius von 25 Kilometern und Sie erreichen neun Millionen Menschen, darunter viele, für die Automobile weitaus mehr als nur profane Fortbewegungsmittel sind. Deshalb Düsseldorf.“

Classic Driver: „Betreiber der Meilenwerke ist die „insignium – Gebaute Marken GmbH“. Was zeichnet das Meilenwerk-Team aus und welche Aufgaben haben Sie in Düsslerdorf übernommen?“

Dirk Petersmann: „Das Meilenwerk-Team um Initiator Martin Halder besteht aus einer ganzen Reihe gut ausgebildeter und engagierter Mitarbeiter. Ohne die Kreativität, das Know-How aller, würden Meilenwerke kaum rund laufen. In Düsseldorf habe ich mich um die Vermietung der Flächen gekümmert.“

Classic Driver: „Offenkundig mit Erfolg. Auch im neuen Meilenwerk gibt es bereits zur Eröffnung keine Leerstände. Liegt das auch an der Marke? Sie beide führen Ihre Meilenwerke quasi als echte Markenprodukte. Worin liegt die Kernkompetenz der „Marke Meilenwerk“?

Martin Halder: „Meilenwerke sind Begegnungsstätten rund um die Faszination Automobil. Bei uns stehen immer Nutzer und Besucher im Mittelpunkt. Zudem bieten wir eine sehr große Angebotsvielfalt - bis hin zu einer vielfältigen und gehobenen Gastronomie. Kurzum, man muss nicht Autoverrückt sein, um an einem Meilenwerk-Besuch Gefallen zu finden. Das alles ergibt eine unmittelbar erlebbare Mischung Lebensqualität. Ein mobiler Lifestyle, der zeitlos ist und doch ungemein in unsere Zeit passt. Die Meilenwerk Kurzformel „Forum für Fahrkultur“ fasst diese Gedanken zum Markenbild prägnant zusammen.“

Classic Driver: „Klingt plausibel. Aber: Dieser Lifestyle hat auch seinen Preis. Das Investitionsvolumen in Düsseldorf...“

Martin Halder: „... beträgt insgesamt 15 Millionen Euro. Damit haben wir die bauliche Qualität erreicht, die erforderlich ist, um nicht nur dem Denkmalschutz zu genügen, sondern auch die Markenbildung voran zu treiben. Denn ein weiterer wichtiger Baustein ist die Authentizität unserer Objekte. Unsere Philosophie lautet: Jedes Objekt ist ein Unikat. Dennoch haben alle Meilenwerke Gemeinsamkeiten: Das, was in Meilenwerken alt aussieht, ist tatsächlich alt. Und Neues ist auch neu. Künstliche Patina finden Sie in Meilenwerken nicht. Diese Ehrlichkeit prägt den Charakter unserer Foren.“

Meilenwerk Düsseldorf: „Ab sofort zweigleisig“Meilenwerk Düsseldorf: „Ab sofort zweigleisig“

Dirk Petersmann: „Noch ein Punkt: Meilenwerke sind immer bodenständig. Ganz bewusst wollen wir nicht elitär sein. Abgrenzung nach unten liegt uns fern. Natürlich begegnen Sie in Meilenwerken immer auch einem Ferrari, Maserati oder Mercedes-Flügeltürer; aber eben auch einem Citroen 2 CV oder VW K 70. Wir sind für alle offen, die Fahrkultur schätzen.“

Classic Driver: „Stimmt. Besucher Ihrer Meilenwerke zahlen keinen Eintritt und auch die Mieten sind vergleichsweise günstig. Ihre hochwertigen Einstellboxen in bester Lage bieten Sie für 135 Euro im Monat an. Wie rechnet sich das Ganze für Sie als Betreiber?“

Martin Halder: „In der Tat, Eintritt wird bei uns nicht erhoben. Wir sind kein Museum, sondern eben ein belebtes Forum für Fahrkultur. Die Rechnung geht auf, weil wir nicht nur mit einer Vollauslastung kalkulieren, sondern diese tatsächlich auch realisieren. Denken Sie an die Gastronomie, an die Eventflächen, an Veranstaltungen unserer Mieter – in Meilenwerken ist praktisch immer viel los, finden Konferenzen, Vorträge, Vernissagen, Show-Abende, Treffen und Rallyes statt. Das zieht weitere Gäste an und spricht sich herum. Alleine in Berlin haben wir pro Jahr rund 400.000 Besucher.“

Classic Driver: „Berlin. Ein gutes Stichwort. Wohin geht die Reise nach Düsseldorf und dem ersten Meilenwerk in der Hauptstadt?“

Martin Halder: „Wir befinden uns in der Sondierungsphase für ein Objekt in Wien. Weitere Meilenwerk-Stationen könnten beispielsweise München, Stuttgart, Hamburg oder der Frankfurter Raum sein. Lassen Sie uns aber erst einmal in Düsseldorf Fahrt aufnehmen. Denn ab sofort sind wir für unsere Kunden und Gäste zweigleisig unterwegs.“

Die Macher der Meilenwerke im Profil:



Martin Halder, 37 Jahre alt, ist Diplom-Wirtschaftsingenieur, Immobilienökonom und Dozent an der Hochschule European Business School auf Schloss Reichhartshausen in Oestrich-Winkel bei Wiesbaden. Für die Arbeit am Konzept des Meilenwerks wurde er vom Urban-Land-Institute, einem der weltweit führenden Immobilieninstitute, mit dem ULI-Award, Kategoire Young Leader ausgezeichnet. Er initiierte das erste Meilenwerk in Berlin, welches im Mai 2003 eröffnete. Für die Verdienste um die Denkmalpflege wurde Martin Halder mit seiner Frau, Nicola Halder-Hass, mehrfach ausgezeichnet.

Dirk Petersmann gehört neben Martin Halder seit Januar 2005 als zweiter geschäftsführender Gesellschafter der „insignium – Gebaute Marken GmbH“ an. Nach langjähriger Tätigkeit als Vorstand bei MLP hatte sich der 46-jährige Petersmann mit seinem Unternehmen „Movendi“, einem Klassikerhandel im obersten Marktsegment, etabliert. Seine finanzwirtschaftliche Erfahrung und die Kenntnisse rund um die Klassikerszene ergänzen das immobilien-ökonomische Know-How des Meilenwerk-Teams.

Das Interview führte Classic Driver Redakteur Mathias Paulokat.

Mehr Informationen zum Meilenwerk gewünscht? Klicken Sie hier auf unsere Reportage und Preview mit exklusiven Bildern.



Sie wollen das Düsseldorfer Meilenwerk live erleben? Als Classic Driver Newsletter Abonnent erhalten Sie exklusive Vorzugskonditionen in der Düsseldorfer Meilenwerk Gastronomie des Gourmet Teams. Drucken Sie in der kommenden Woche den Newsletter mit dem Meilenwerk Coupon aus und profitieren Sie von Vergünstigungen im „Hebmüller Bistro“ und im Restaurant „Sakari“. Klicken Sie hier, um jetzt neuer Newsletter-Abonnent zu werden.

Text: Mathias Paulokat
Fotos: Mathias Paulokat / der Dehmel



ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!