McQueen-Porsche aus „Le Mans“ wird versteigert

Der „King of Cool“ lebt – zumindest als Aufmerksamkeitsmagnet für klassische Automobilauktionen. Neueste McQueen-Reliquie auf dem Markt: Der Porsche 911 S aus dem Film „Le Mans“, der am 19. August 2011 von RM Auctions in Monterey versteigert werden soll.

Momentan findet sich bei fast jeder Automobilauktion ein Werkstatt-Handbuch oder Schlüsselanhänger, den Steve McQueen zu Lebzeiten mit seinem Midas Touch in ein begehrenswertes Artefakt der Popkultur verwandelt hat. Der Porsche 911 S, den das kanadische Auktionshaus RM nun gut fünf Monate vor dem Versteigerungstermin mit großem PR-Getrommel ankündigt, dürfte jedoch auch die routiniertesten McQueen-Jünger ins Schwitzen bringen. Schließlich kam der graue Sportwagen in McQueens wahrscheinlich größtem Kultfilm „Le Mans“ von 1970 zum Einsatz. In der Eröffnungssequenz fährt McQueen alias Rennfahrer Michael Delaney mit dem Elfer durch die nordfranzösische Provinz in Richtung Le Mans. Doch der Porsche war auch jenseits des Leinwandgeschehens involviert: McQueen nutzte den 911 als Transportmittel während der Dreharbeiten, später wurde er nach Kalifornien verschifft und in die eindrucksvolle Automobil-, Motorrad- und Flugzeugsammlung des Hollywood-Stars integriert.

Laut RM Auctions stammt der geschichtsträchtige Klassiker aus der Kollektion eines der größten amerikanischen Porsche-Aficionados und befindet sich darüber hinaus in erstklassigem Zustand. Zum Schätzpreis äußert sich das Auktionshaus bisher nicht. Bis zur großen Monterey-Auktion im Rahmen des Pebble Beach Concours d’Elegance am 19. und 20. August 2011 wird man aber sicherlich noch die ein oder andere Meldung zum Star der Veranstaltung lesen.

McQueen-Porsche aus „Le Mans“ wird versteigert McQueen-Porsche aus „Le Mans“ wird versteigert
McQueen-Porsche aus „Le Mans“ wird versteigert McQueen-Porsche aus „Le Mans“ wird versteigert

Text: Jan Baedeker
Foto: RM Auctions / Video via YouTube