Maybach: Neue Ausstattungsvielfalt

Mit einer Studie auf der Basis des Maybach Typ 57 setzten die Innenraumdesigner bei Maybach neue Maßstäbe. Bei diesem Prototyp sind sämtliche Chromzierteile mit einer hauchdünnen 24-Karat-Echtgold-Auflage versehen. Laut Maybach wurde viel Wert darauf gelegt, dass die Veredelung mit den bisher angebotenen Hölzern und Ledern harmoniert. Auch die Felgen wurden durch neu entwickeltes Verfahren mit einem goldenen Hauch überzogen.

Maybach:  Neue Ausstattungsvielfalt Maybach:  Neue Ausstattungsvielfalt Maybach:  Neue Ausstattungsvielfalt Maybach:  Neue Ausstattungsvielfalt

Wer den Maybach für seine Hotelflotte nutzt, dem bietet das Stuttgarter Unternehmen ebenfalls neue, speziell auf die Klientel abgestimmte Lösungen für die beiden Maybach Modelle 57 und 62 an. Dazu gehören neuartige, leicht zugängliche Multi-Ablagefächer im Fond, diese können zum Beispiel Erfrischungstücher für anreisende Gäste aufnehmen. Das Autotelefon in der Fond-Mittelkonsole ist über eine herkömmliche Telefonschnur integriert und an den Rückseiten der Vordersitze befinden sich praktische Klapptische, wo sonst Monitore eingebaut sind. Besonderes Augenmerk gilt dem Kofferraum und seiner spezifischen Nutzung: Eine spezielle Maybach-Decke sorgt für den Schutz wertvoller Gepäckstücke.

Das Zauberwort heisst Indivudualität. Ab sofort werden einzelne oder spezielle Sonderwünsche für die Kunden umgesetzt.

Maybach:  Neue Ausstattungsvielfalt Maybach:  Neue Ausstattungsvielfalt

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Maybach/René Staud Studios


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!