Maybach Guard

Ab September kann die exklusive Maybach-Limousine auch mit einem ausgefeilten Sonderschutzpaket unter der Bezeichnung Maybach Guard ab Werk geordert werden. Die ersten Exemplare der gepanzerten Highend-Limousine werden Mitte des Jahres 2004 ausgeliefert.

Der Maybach Guard basiert auf dem 6,17 Meter langen Maybach 62 und widersteht nicht nur Angriffen mit Schlagwaffen und schwerem Werkzeug, sondern schützt seine Insassen vor Revolvergeschossen bis zum Kaliber 44 Magnum. Damit erfüllt die Luxuslimousine alle Bedingungen des so genannten Hochschutzes, die in der europäischen Widerstandsklasse B4 festgelegt sind.

Maybach Guard-Fahrzeuge folgen der Philosophie des integrierten Sonderschutzes. Dies bedeutet, dass Schutzelemente wie beispielsweise für Türen, Rückwand, Seitenteile, Dachhimmel und Stirnwand nicht nachträglich in ein fertiges Fahrzeug eingebaut, sondern im eigenständigen Produktionsprozess in die Rohkarosse integriert werden. Die moderne Maybach-Manufaktur in Sindelfingen, in der alle Fahrzeuge von Hand aufgebaut werden, bietet dafür die besten Voraussetzungen.

Die Spezialisten von Maybach Guard passen die komplette Karosseriestruktur dem höheren Gewicht an, um die gleiche hohe Qualität zu garantieren, die jede Maybach-Limousine ihren Besitzern bietet. Ebenso erhalten bleiben der exzellente Fahrkomfort und das souveräne Fahrverhalten. Für fahrdynamische Reserven sorgt auch im Maybach Guard die Kraft des 405 kW / 550 PS starken Zwölfzylinder-Biturbomotors. Er ist weltweit eines der leistungs- und drehmomentstärksten Serientriebwerke in einer Limousine.

Auf Wunsch kann der Maybach Guard mit zusätzlichen Sicherheits-Features ausgerüstet werden. Dazu zählen ein geschützter Tank, Notlaufbereifungen, die es auch nach Beschuss der Pneus erlauben, sich aus einer Gefahrenzone zu entfernen, und ein Gefährdeten-Alarm-System. Dieses lässt sich von jedem Platz im Fahrzeug auslösen, verriegelt daraufhin die Türen und alarmiert mittels Licht- und Tonsignalen die Umgebung. Außerdem stellt es über eine Gegensprechanlage die Kommunikation mit der Außenwelt sicher.

Text & Fotos: DaimlerChrysler