Maybach 57 und Maybach 62: Europapremiere in Paris

Stuttgart, 06. September 2002 – Auf der Mondial de l’Automobile Paris (28. September bis 13. Oktober 2002) präsentiert sich die Luxusmarke Maybach erstmals mit zwei Highend-Limousinen dem europäischen Publikum. Neben dem Maybach 62, der Anfang Juli in New York seine viel beachtete Weltpremiere feierte, steht jetzt auch der Maybach 57 im Rampenlicht. Die Modellbezeichnungen der beiden Luxuswagen weisen auf die stattliche Größe der einzigartigen Automobile hin: 6,17 Meter beim Maybach 62 und 5,73 beim Maybach 57.

Ausgestattet mit der Automobiltechnologie des 21. Jahrhunderts spiegeln die Maybach-Limousinen die Kompetenz des Hauses Daimler Chrysler als einer der innovativsten und traditionsreichsten Automobilhersteller der Welt wider. So will man mit dem Maybach die Standards an der obersten Spitze des Pkw-Marktes definieren. Zukunftsweisende Innovationen, bis dato weltweit exklusiv in Mercedes-Automobilen, wurden für die Maybach-Limousinen weiterentwickelt und gehören zu ihrer Serienausstattung: die elektrohydraulische Bremse Sensotronic Brake Control (SBC), die elektronisch gesteuerte Luftfederung AIRMATIC DC (Dual Control), die Sprachbedienung LINGUATRONIC, das Bedien- und Anzeigesystem COMAND APS und der automatische Notruf TELEAID.

Hinzu kommen weitere Spitzenleistungen der Automobiltechnik, die speziell für Maybach entwickelt wurden und ebenfalls den Anspruch der automobilen Luxusmarke auf die Highend-Position des Automobilmarktes bekräftigen: der „Typ 12“-Motor mit 405 kW/550 PS, das weltweit leistungs- und drehmomentstärkste Serientriebwerk in einer Limousine, ein 600-Watt-Soundsystem mit Dolby-Surround-Klang an jedem Sitzplatz, eine leistungsfähige Vierzonen-Klimatisierung auf Basis zweier separater Klimaanlagen sowie -- exklusiv im Maybach 62 -- neuartige Ruhesitze mit bequemer Liegeposition für den Fond.

Individualität: Mehr als zwei Millionen Möglichkeiten der Ausstattung
Alles, was anspruchsvolle Menschen auf Reisen für Unterhaltung, Kommunikation und Genuss benötigen, ist serienmäßig an Bord: vom DVD-Spieler bis zum TV-Empfänger, vom Kühlfach bis zum kabellosen Telefon mit zwei Bedienhörern. Zugleich lässt diese reichhaltige Serienausstattung viel Raum für Individualität - ein Ziel, mit dem die automobile Luxusmarke ebenfalls in der Tradition der legendären Maybach-Automobile früherer Jahre steht:

-- Das umfangreiche Programm der Serien- und Wunschausstattungen eröffnet Maybach-Kunden über zwei Millionen verschiedene Möglichkeiten, ihre Highend-Luxuslimousine nach persönlichem Geschmack zu gestalten und auszustatten. Dazu können zusätzlich auch hochwertige Zubehörartikel beitragen, die eigens für den Maybach entwickelt wurden - vom maßgefertigten Kofferset bis zum Champagnerkelch aus Sterlingsilber, vom Humidor bis zum Golfbag, von der Fußmatte aus feinstem Velours bis zur flauschigen Decke.
-- Für die Gestaltung des Interieurs können Maybach-Kunden zwischen sechs Grand-Nappaleder-Farben und drei Edelholzsorten wählen.
-- Für die Lackierung der Karosserie bietet die automobile Luxusmarke ein Spektrum von 17 Farbtönen an, die sich - als weiteres elegantes Merkmal der Maybach-Automobile - zweifarbig miteinander kombinieren lassen.
-- Für die technische Ausstattung nach persönlichen Wünschen oder Erfordernissen bietet die automobile Luxusmarke rund zwei Dutzend zusätzliche Extras an. Darunter sind weitere exklusive Mercedes-Innovationen für noch mehr Komfort und Fahrgenuss - zum Beispiel der Abstandsregeltempomat DISTRONIC, das Zugangs- und Schließsystem KEYLESS-GO oder die aktive Sitzbelüftung.
Die Herstellung der Maybach-Limousinen in einer modernen Manufaktur und in kleinsten Stückzahlen von durchschnittlich fünf Automobilen pro Tag ermöglicht es, weitere exquisite Kundenwünsche zu realisieren und somit aus jedem der Luxuswagen ein wertvolles Einzelstück zu machen.

Motor: Bestwerte in Leistung und Drehmoment
Der neu entwickelte Motor dokumentiert die langjährige Erfahrung und die große Kompetenz von DaimlerChrysler bei der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Zwölfzylinder-Triebwerken: Aus 5,5 Litern Hubraum entwickelt das Maybach-Triebwerk mit Hilfe einer Biturbo-Aufladung 405 kW/550 PS Leistung und stellt bereits ab 2300/min ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmetern zur Verfügung. Das „Typ 12“-Triebwerk ist damit weltweit der leistungs- und drehmomentstärkste Serienmotor in einer Limousine. Dank Dreiventiltechnik und leistungsfähiger Katalysatoren unterbietet er die strengen EU-4-Abgaslimits des Jahres 2005.
Die hohen Leistungs- und Drehmomentwerte garantieren in jeder Fahrsituation Maybach-typische Souveränität: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der Maybach 57 in nur 5,4 Sekunden und für den Zwischenspurt von 60 auf 120 km/h vergehen dank des hohen Drehmoments nur 6,5 Sekunden.