Maserati GranCabrio Sport: Der feine Unterschied

Maserati GranCabrio Sport: Der feine Unterschied

Mit dem neuen Maserati GranCabrio Sport bieten die Italiener ab dem 21. Juli eine stärkere Version des 2+2-Sitzers mit Stoffdach an. Genau 10 Extra-PS hat der leicht modifizierte 4,7-Liter-V8-Benziner in der „Sport“-Version spendiert bekommen und leistet nun 450 PS.

Die Kraftspritze ermöglicht immerhin eine um 2 km/h höhere Endgeschwindigkeit (285 km/h). In Kombination mit der neu programmierten Sechsgangautomatik lässt sich auch der Standardsprint ein wenig schneller absolvieren. Als weiteren Kaufanreiz gibt es ein straffer abgestimmtes Fahrwerk, eine leistungsstärkere Bremsanlage und reichlich optische Spezialitäten. So unterscheidet sich der „Sport“ vom Basismodell unter anderem durch einen schwarzen Kühlergrill mit rotem Dreizack sowie dunkle Frontscheinwerfer mit heller Umrandung. Die Luftleitbleche und Seitenschweller sind in Wagenfarbe lackiert.

Maserati GranCabrio Sport: Der feine Unterschied

Der Preis für das Maserati GranCabrio Sport beträgt knapp 139.000 Euro, also 6.000 Euro mehr als beim Grundmodell.

Text: Holger Holzer
Fotos: Maserati