Marcos TSO GT: Debüt in Australien

Mit kraftvollem Achtzylinder-Antrieb und neuem Coupé-Heck präsentiert die britische Manufaktur Marcos ihr neustes Modell: Marcos TSO GT. Auf der südaustralischen Rennstrecke „Clipsal 500“ in Adelaide kam der Zweisitzer in diesen Tagen erstmals öffentlich zum Einsatz.

Dass Kleinhersteller Marcos die Weltpremiere des Coupés nach Australien verlegt, hat seinen Grund. Denn das neue Konzept wurde explizit darauf ausgelegt, eine Marktnische auf dem Kontinent zu erobern. So besitzt der Zweisitzer die Fähigkeiten eines Grand Tourers und bleibt gleichzeitig, dank seines geringen Gesamtgewichts und der üppigen Motorleistung, sportlich-agil.

Der von GM entwickelte 5,7 Liter Achtzylinder, der gewöhnlich in der Corvette zum Einsatz kommt, trumpft im 1.100 Kilogramm Marcos-Coupé mächtig auf. Die 400-Hubraum-PS beschleunigen das Auto in nur 4,0 Sekunden von Null auf 100 km/h und weiter auf eine Höchstgeschwindigkeit von rund 300 km/h. Dabei erfolgt das Schalten über ein manuelles Sechsganggetriebe.

Einen ausführlichen Bericht über den neuen Marcos TSO GT lesen Sie in Kürze auf Classic Driver.

Text: Jan Richter
Foto: Marcos


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!