Lotus Exige: Toyota liefert leistungsstarken Motor

Schon lange haben die Kunden des britischen Sportwagen-Herstellers Lotus davon geträumt, dass die reinrassigen Sportwagen mit einem ihnen angemessenen, leistungsstarken Motor ausgestattet wären. Denn obwohl die federleichten Zweisitzer vom straffen Fahrwerk bis zu den Hosenträgergurten voll und ganz auf Sportlichkeit ausgelegt sind, fehlt es ihnen trotz des geringen Gewichts immer etwas an Motorleistung. Mit einem drehzahlfreudigen (max. 8350/min)1,8 Liter Vierzylinder aus dem Hause Toyota, eingebettet in einer neuen Ausgabe des Lotus Exige, wird die Träumerei im kommenden Jahr ein Ende haben.

Der Motor liefert eine Leistung von 190 PS sowie ein maximales Drehmoment von 180 Nm. Damit soll Sportwagen in weniger als fünf Sekunden von Null auf Einhundert beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h erreichen. Die Kraftübertragung erfolgt über ein kurzübersetztes, manuelles Sechsganggetriebe.

Optisch bekennt sich der Exige durch neu geformte Schürzen und Spoiler an Front und Heck sowie großen Lufteinlässen an den Seiten zu seiner Sportlichkeit. Das feste Dach liefert der leichten Karosserie mehr Stabilität, trägt jedoch sicher auch erheblich zum für Lotus verhältnismäßig hohen Gewicht von 900 kg bei.

Das Fahrwerk wurde dem Leistungspotential angepasst und soll in Verbindung mit den Sportreifen – 195/50 R 16 vorn und 225/45 R17 hinten – für eine verbesserte Bodenhaftung sorgen. Sicherheits-Features wie ABS und ein Reifendruckkontrollsystem sind ebenfalls für den Exige vorgesehen.

Der neue Lotus Exige wird bei der kommenden Automobilausstellung in Genf erstmalig vorgestellt werden. Informationen über Ausstattungen und Preise liegen zur Zeit noch nicht vor, sollen jedoch noch vor dem Debüt veröffentlicht werden.

Text: Jan Richter
Fotos: Lotus