LondonInside: Get Dressed

Henry Poole



„Nichts auf der Welt lässt sich besser tragen, als ein Anzug nach Mass“, antwortete einmal ein britischer Aristokrat auf die Frage, warum der personalisierte Anzug ein Muss sei – ohne Zweifel ein weiser Mann! Ein perfekt sitzender Anzug ist das Höchste, was einen Kosmopolit auszeichnet. Und wo sonst wird die Tradition des Schneiderns mehr gepflegt, als bei den Meistern der Savile Row? Eher konservativ-elegant oder doch etwas stilvoll-ausgefallen –Jeder wird in der „Reihe der schönen Stoffe“ das Passende finden.



Henry Poole ist der Schneider, den man aufsuchen sollte, wenn man sich im Umfeld der Aristokratie und königlichen Familien wohlfühlt. Zu den berühmten Kunden des Hofschneiders zählen neben Charles Dickens und Churchill viele andere bedeutende Persönlichkeiten. Den Anzügen Pooles wird eine magische Wirkung nachgesagt: Kein Wunder bei dem Aufwand, der bei der Fertigung eines Anzuges nötig ist. Für mehr als 200 Jahre ist Poole ein Synonym für „Traditional English Tailoring“; das erklärt auch den ruhigen Ablauf des immer gleich bleibenden Zeremoniells. Nach der Auswahl des gewünschten, feinsten englischen Zwirnes und dem Schnitt, der dem Anlass entspricht, beginnt das penible Vermessen vom Kopf bis zur Sohle. Etwa acht Wochen und einige Anproben später, ist der Anzug „pret á porter“. Natürlich unterliegen die Schneider bei Poole strengster Schweigepflicht, denn nur sie wissen genau, wie groß die Mächtigen dieser Erde wirklich sind.


Norton and Sons Sporting



LondonInside: Get Dressed Gleich links neben Poole befindet sich der richtige Schneider, sollte das Thema „Countrylife“ von Interesse sein. Norton and Sons – Savile Row Sporting verfügt nicht nur über das nötige Kleidungsreglement für das Landleben, sondern bietet ebenso die Möglichkeit, in dem neuen Gunroom ausgewählte Waffen von Charles Hellis zu erwerben. Wer also eine Safari Jacke für den nächsten Afrikatrip braucht oder einen Light Weight Shooting Waist Coat für die begonnene Jagdsaison, bekommt dort mit Sicherheit den ultimativen Style kombiniert mit Eleganz und Komfort.




Richard James



Etwas weniger traditionell, doch alle Regeln der englischen Dresscodes beherrschend, schneidert Richard James. Der moderne Showroom lässt auf ein deutlich jüngeres Klientel schließen. 1992 eröffnete Richard James sein Geschäft und brachte frischen Wind in die leicht angestaubte „Schneiderreihe“, Savile Row. Hier bekommt man britische Schneiderqualiätat modern interpretiert - classic but stylish!

Harvie & Hudson



Wer noch handgefertigte Hemden benötigt, ist auf jeden Fall am besten bei Harvie & Hudson in der Jermyn Street aufgehoben. Dort kann man nicht nur unter unzähligen Materialien und Mustern wählen, sondern hat auch die Möglichkeiten, das Hemd exakt auf die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche anfertigen zu lassen. Das alles ist keine Herausforderung für die erfahrenden Hemdenschneider. Obligatorisch bei Maßhemden: Das Monogramm mit den Initialen des Besitzers, natürlich in angemessener Größe!

LondonInside: Get DressedLondonInside: Get Dressed


Paul Smith

LondonInside: Get DressedLondonInside: Get Dressed

Nicht nur räumlich sondern auch vom Design her von einer anderen Welt, sind die Werke von Paul Smith. Ein gutes Stück entfernt vom speziellen Savile Row Stil, hat sich Paul Smith im Westbourne House niedergelassen. Neben der vielleicht schon bekannten Pret-á-porter Kollektion ist Paul Smith auch Anlaufstelle für einen exzellent maßgeschneiderten Anzug mit dem gewissen Extra. Zudem ist der Besuch im Shop immer einen Ausflug wert, denn dort gibt es immer etwas Besonderes zu entdecken, das den Mann von anderen distinguiert.




Den London Guide mit allen Adressen als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier.Text: J. Philip Rathgen


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!