LondonInside: Drink Loads

Blue Bar



In jeder größeren Stadt gibt es Bars und Lounges, die für sich in Anspruch nehmen, etwas Außergewöhnliches zu sein. Das Angebot in London ist unermesslich. Wir haben drei „Hot Spots“ ausgewählt, von purer Entspannung bis hin zum modernen Traditionalismus ist etwas dabei.

Blau wirkt auf den Geist des Menschen entspannend, deswegen ist die kleine und sehr feine Blue Bar im The Berkeley Hotel der ideale Ort für einen „Chill-out“ nach einem erlebnisreichen Tag in Englands Hauptstadt. Das omnipräsente kräftige Blau der Einrichtung, welches der Bar zu ihrem Namen verhalf sorgt für eine unnachahmlich, barock-zeitgenössische Atmosphäre. Die Cocktails, die hinter der Bar aus weißem Onyx kredenzt werden, enttäuschen den Connaisseur sicher nicht, ebensowenig die außergewöhnliche Whiskeyauswahl. Wer einen Teil dieser besonderen Atmosphäre mitnehmen möchte, sollte sich die Blue Bar CD besorgen, auf der sich unter anderem Madonna, übrigens begeisterter Blue Bar Fan, mit ihrem Song „Music“, re-mixed von Groove Armada, verewigt hat.


Macanudo

Wer den Duft und das Aroma einer feinen handgedrehten Havanna mag wird den Geschmack der milderen Macanudo lieben! Die größte Auswahl dieser ganz besonderen Zigarren findet der Gast in der mondänen Bar Macanudo Fumoir im Claridges.

Die Atmosphäre dieser „Cigar-Lounge“ wirkt durch die vielen Art Decó Features und die Auswahl an tiefen Farben beruhigend auf den Besucher und lässt ihn in den wohlschmeckenden blauen Dunst eintauchen. Das wohlsortierte Angebot an Portweinen, Cognac und Tequila runden das Genusserlebnis ab.


Lounge Lover



Wer gerne mit dem Trend geht, für den ist das Lounge Lover ein absolutes Muss. Diese Kombination aus Bar und Lounge ist wie ein Gesamtkunstwerk, welches sich in keine Stilrichtung zwängen lässt. Die zum Restaurant Les Trois Garçons gehörende Bar ist in einer alten Packhalle untergebracht. Man sitzt auf antiken Holzstühlen aus verschieden Epochen an langen rustikalen Eichentafeln. In kleinen Nischen sind barocke Sitzensembles aufgestellt. Wer noch den Minimalismus der 90er gewöhnt ist fühlt sich fast erschlagen vom Prunk. Die Szene Londons trifft sich hier, um bei einem „Endless Lover“, einem Mix aus DiSaronno Amaretto und Champagner, den weiteren Verlauf des Abends zu planen.


LondonInside: Drink LoadsLondonInside: Drink LoadsLondonInside: Drink Loads


Den London Guide mit allen Adressen als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier.Text: Jan Baedeker
Fotos: Benjamin Knapp Voith / Classic Driver


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!