Les Ateliers Ruby Tour Auto 2010: Le Tricolore

Karl Lagerfeld, Martin Margiela und das Designer-Duo Eley Kishimoto sind Fans der Pavillon-Helme von Ateliers Ruby aus Paris. Die neuste Edition widmete Ruby-Kreativchef Jerôme Coste dem französischen Straßenrennklassiker Tour Auto.

Passend zum Austragungsort der Tour Auto 2010 schmücken die Nationalfarben Frankreichs den komfortablen Helm, Modell Pavillion Tour Auto. Die von den Helmen der französischen Feuerwehr inspirierte Tour-Auto-Schutzhaube wird ausschließlich auf Bestellung gefertigt, die Herstellung in Frankreich nimmt sechs bis acht Wochen in Anspruch. Natürlich ist der 600 Euro teure Helm nicht nur für die Teilnehmer der Tour Auto gedacht, auch frankophilen Motorradfahrern in aller Welt dürfte der Kopfschutz Freude bereiten.

Les Ateliers Ruby Tour Auto 2010: Le Tricolore Les Ateliers Ruby Tour Auto 2010: Le Tricolore

Ab Juni 2010 wird zudem das Modell Auteuil, eine weitere Ruby-Neuheit, präsentiert. Benannt ist der dunkelgrüne, mit einer Goldlinie verzierte Helm nach dem vornehmen Pariser Stadtteil Quartier d'Auteuil im 16. Arrondissement. Das benennen von Modellen nach bekannten Straßen oder Stadtteilen von Metropolen hat in der Ruby-Kollektion bereits eine gewisse Tradition, so gibt es bereits die Helme: Shibuya (Tokyo) und Saint-Honoré, in Anlehnung an die Rue Saint-Honoré in Paris.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ateliersruby.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Les Ateliers Ruby



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!