Le Mans Classic 2004 – Die vorläufige Teilnehmerliste wurde veröffentlicht

Bereits die erste Le Mans Classic im Jahre 2002 galt in der Szene als eines der großen Highlights der Saison. Bei dieser Veranstaltung wird der Mythos 24-Stunden von Le Mans der 30er bis 70er Jahre für ein Wochenende erneut belebt. Die bekanntesten Fahrzeuge aus 50 Jahren Rennsportgeschichte präsentieren sich in Höchstform. In diesem Jahr wurde das Rennen auf den Monat Juli (23.07. – 25.07.) vorverlegt und der Veranstalter, Peter Auto, hat kürzlich die ersten Teilnehmer bekannt gegeben.


Die Le Mans Classic 2002 zählte etwa 30.000 Zuschauer, welche die über 300 Rennwagen und mehr als 1000 Fahrer auf dem berühmten Parcours verfolgten. Im Jahr 2004 werden noch mehr Teilnehmer erwartet, denn die Organisatoren haben das Mindest-Baujahr von 1972 auf 1978 erweitert und für diese Fahrzeuge ein sechstes Starterfeld aufgestellt. Um den Fahrern in diesem Jahr mehr Zeit für Trainingsfahrten zur Verfügung zu stellen und damit das Unfallrisiko zu senken, wird die Strecke bereits Freitag Nacht freigegeben.


Wem die neuen Reglements der Le Mans Classic 2004 noch nicht bekannt sind, hier die wichtigsten Details: 366 (plus 72 Reserveplätze) Startplätze stehen zur Verfügung. Sie werden in sechs Startfelder nach Baujahren eingeteilt. Geplant sind binnen 24 Stunden – von Samstag 16:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr – drei Rennen pro Fahrerfeld. Der Start erfolgt mit dem 1. Feld (Baujahr 1923 bis 1939), danach folgt das Zweite (Baujahr 1946 bis 1956) und so weiter.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lemansclassic.com.

Die vorläufige Teilnehmerliste

Starterfeld 1 1923 - 1929

Driver(s)NationalityCar
EMMERLINGDRILEY Brooklands 1928
SWETE/SCHUMACHERGB/GBTALBOT GB 90 1930
KNÖCHLEINDBMW 328 1938
BROOKSUSABUGATTI 37 A 1927
ZIMMERNLTALBOT 105 1931
ASHMEADGBASTON MARTIN LM 4 1930
BUTLER/WALFORDUSA/GBMG Magnette K3 1934
BARRS/GUYATTGB/GBSTUZ Blackhawk 1929
HONEGGER/BURTUSA/USAINVICTA S 1931
ACKLAM/CLARKEGB/GBMORGAN 4-4 1938
HOLMAN/HOLMAN/REEDUSA/USA/USASTUTZ Blackhawk 1928
HINE/BARNESGB/GBLAGONDA LG 45 1937
SADELER/BURNETT/RUSTON/BURNETTGB/GB/GB/GBTALBOT 105 1935
BURNETT/MORRIS/BURNETTGB/GB/GBTALBOT 105 1934
FREEMAN/BÜSSTGB/GBASTON MARTIN Speed Model 1936
PEROUFDELAGE DE 1923
ELLIOT PYLE/EVANSGB/GBLEA FRANCIS 1930
du BOUCHERON/du BOUCHERON/ du BOUCHERON B/F/FTHEO SCHNEIDER 25 SP 1928
DA COSTA GOMESPAMILCAR G 36 1936
SAGEFDELAHAYE 135 S 1935

Starterfeld 2 1946 - 1956
Driver(s)NationalityCar
FLATT/FLATT GB/GBASTON MARTIN DB 2/4 1953
ROUET/BARDINON F/FALLARD J2X 1952
ZWEIFLERDMASERATI 200 S 1955
PINELLIFLOTUS IX 1955
WALFORD/BUTLERGB/USAALLARD J2R 1953
BESSADE/LAURENT/MAGNIN F/F/FGORDINI T24S 1953
DAVIES/FITZGERALD GB/GBLOTUS XI 1956
BURANIIFERRARI 750 Monza 1954
ROGERSGBAUSTIN HEALEY 100 1956
ARNOLDGBAC ACE 1955
VANANTY/BLANPAINCH/BAUSTIN HEALEY 100 1955
TOMASETTI/PERROUDI/FMASERATI 150 S 1955
HADFIELDGBJAGUAR Type C 1952
SELLYEIUSAJAGUAR Type D 1955
BIEKENS/FAWENL/BFERRARI 500 1955
JAQUESGBJAGUAR XK 120 1951
ELOY/ELOYF/FAUSTIN HEALEY 100 1953
DELIGNY/DELIGNY/DELIGNY F/F/FPANHARD Monopole 1956
SPADINI/BLANPAIN/LANGERCH/B/AUTJAGUAR XK 140 1955
RUCHETON/RUCHETON/RUCHETONF/F/FDB Sport 1945
LANCKSWEERTBFERRARI 375 Plus 1954
LAINGGBASTON MARTIN DB2 1952
FLOODGBAUSTIN HEALEY 100 1954
MIDY/CARONF/FFERRARI 121 LM 1955
CRIPPAIFERRARI 340 MM 1953
KAHNFALLARD J2 1950

Starterfeld 3 1957 - 1961
Driver(s)NationalityCar
HAQUETTEFFERRARI 250 GT 1960
WHALE/GUEST GB/GBJAGUAR Type E 1961
BATT/FLOYDGB/GBJAGUAR Type E 1961
FRANKE/SALEWSKI D/DALFA ROMEO Zagato 1959
PENILLARD/ROCHERF/FPORSCHE 356 Coupé 1958
WANTYBLOTUS XI 1958
THORNTON/GARRETTGB/GBASTON MARTIN DB4 GT 1960
CHARAGIONI/DROULISCOSGR/GRLOTUS Elite 1961
MAHMOUDGBASTON MARTIN DB 4 GT 1960
THOULOUZE/GRAVIERF/FLOTUS XI 1958
DUDLEYUSAFERRARI 250 GT TdF 1958
THALMANUSAPORSCHE 356 A GT 1959
PATERSON ACKLAM GBLOTUS XI 1957
SADELEER CHFERRARI 250 GT 1960
LA HAYE JOUSSELINFASTON MARTIN DB4 GT 1961
CANEFLOTUS XI 1959
RICKETTS/SEWELLGB/GBLOTUS Elite 1961
BURT/HONEGGERUSA/USALOTUS XI 1958
CARONFAUSTIN HEALEY 3000 1961
PEROUFAUSTIN HEALEY 3000 1961
PASOLD/ROCHATGB/CHAUSTIN HEALEY 3000 1961
GREEN/DAGGITT/PHILLIPS ZA/ZA/ZAM.G A "Twin Cam" 1960

Starterfeld 4 1962 - 1965
Driver(s)NationalityCar
HANDSGBLOTUS Elan 26R GT 1964
BESSADE/LAURENT/MAGNIN F/F/FCD PANHARD LM 64 1964
NAHUM/THUNERTR/CHFORD Shelby 350 GT R 1965
HOOPER/WOODGB/GBTVR Grantura MK III 1963
WANTYBALFA ROMEO Giulia T21 1964
GOLDUSAPORSCHE 904/6 1964
BELLMGBFORD GT 40 1965
FOUANFJAGUAR Type E 1962
DEVISBAC COBRA MK II 4,7L 1963
THOULOUZE/GRAVIERF/FALFA ROMEO TZ 1965
COTTERET/REICHERF/FRENE BONNET Djet II CRB/ 1L 1963
LAIDLAWGBPORSCHE 904/6 1965
MERLINFLOTUS Elan 1964
MORICEAUFLOTUS Elan 1964
d’ANSEMBOURGBBIZZARRINI A3/C 1965
BRATKE/LOUISODERD/DFORD Shelby 350 GT 1965
HUBIN/LERICHEF/FFORD Shelby 350 GT 1965
NEWEYGBFORD GT 40 1965
BENDALLGBAC Shelby Cobra 1962
GUTZWILLER/BÜRGIN/SALVADORICH/CH/CHALFA ROMEO Giulietta SZ 1962
NOBLETFFERRARI 275 GTB 1965

Starterfeld 5 1966 - 1971
Driver(s)NationalityCar
GOODMANUSACHEVROLET Corvette 1969
MERIAN/DEGANDB/FLIGIER JS 1 1969
NAHUM/THUNER TR/CHFORD GT 40 1968
LUCOFPORSCHE 908/3 1968
STEUER/de MIGUEL/CORTES/ORJUELACOL/E/COL/EFORD Mustang 1966
SCHACHTSCHNEIDERDPORSCHE 914/6 GT 1969
DEVISBALFA ROMEO Tipo 33/2B 1968
ROCHERFPORSCHE 906 1966
MERLINFLOLA T70 MKIIIB 1969
LAWRENCE/SZYKOWSKI BALDWIN GB/F/GBDEEP SANDERSON 302 1968
LAWRENCE/MORGAN/BALDWINGB/GB/GBDEEP SANDERSON 301 1962
COLL/CRUVELIERF/FPORSCHE 911 1966
BARBOT/BAKERP/GBLOLA T70 MKIIIB 1969

Starterfeld 6 1972 - 1978
Driver(s)NationalityCar
TITFORD/RAVENGB/GBFORD Capri 2600 RS 1972
BESSADE/LAURENT/MAGNIN F/F/FMATRA MS 670 1972
LUCOFPORSCHE 936 1978
MORTIERBBMW 3.0 CSL 1977
KNAPFIELGBFERRARI 365 GTB/4 Comp 1973
LECOURTFPORSCHE 911 RSR 2.8 1973
THEVENETFPORSCHE 911 RS 1974

Text: Steve Wakefield
Fotos: Alexander Davidis