Le Mans 2003: Drei Audi R8 im Starterfeld

Das Starterfeld für das 24-Stunden-Rennen in Le Mans, das in diesem Jahr sein 80-jähriges Bestehen feiert, steht fest. Der Veranstalter des seit 1923 ausgetragenen französischen Langstrecken-Klassikers, der Automobile Club de l’Ouest (ACO), hat die Liste jener 50 Teams veröffentlich, die zum Vortraining am 4. Mai 2003 eingeladen wurden.

Unter den 25 zugelassenen Sport-Prototypen sind drei Audi R8, die mit Unterstützung der Audi Importeure in Japan, Großbritannien und Nordamerika von den Teams Goh, Arena und Champion eingesetzt werden. Weil das Audi Werksteam nach drei aufeinander folgenden Siegen in diesem Jahr pausiert, startet in Le Mans 2003 kein Fahrzeug mit der Nummer eins.

Die Startnummern der Audi Teams

5 – Audi Sport Japan Team Goh: Seiji Ara/Jan Magnussen/Marco Werner
6 – Team ADT Champion Racing: Stefan Johansson/JJ Lehto/Emanuele Pirro
10 – Audi Sport UK: Frank Biela/Perry McCarthy/Mika Salo

Text & Foto: Audi