Lamborghini-Motorsport at Scalaria

„Ortsdurchfahrt St. Wolfgang wegen freilaufender Bullen gesperrt“ hätte vergangene Woche das Motto der B-Racing RS Team Präsentation in der Scalaria am Wolfgangsee lauten können. Zur offiziellen Vorstellung des österreichischen Rennteams, unter Leitung von Teamchef Rainer Stiefel, brachte Reiter Engineering eine Horde extra-wilder Kampfstiere mit: Darunter das B-Racing-Teamauto – ein Lamborghini Murciélago R-GT – und die Straßenversion des Gallardo GT3 Race.

Pünktlich um 19.15 Uhr donnerten die Boliden der vergangenen Jahre in reinster Monte Carlo Manie durch den gelb beleuchteten Tunnel, um den zahlreichen, vom B-Racing RS Team geladenen Gästen ein Stück Rennfeeling als „amuse gueule“ zu servieren. Zum Hauptgang wurden dann die 2006er Boliden enthüllt: Der Murciélago im R-GT-Rennoutfit und die Gebrüder Gallardo GT3R (Straßen- und Rennversion).

Lamborghini-Motorsport at Scalaria Lamborghini-Motorsport at Scalaria

Das B-Racing RS Team, bestehend aus den Fahrern Christoph Bouchut, mehrfacher GT Champion, Michael Bartyan, Gewinner des LMES 2005, Benjamin Leuenberger, Ex-Panoz-Werksfaher und Norbert Walchhofer, mehrfacher Sieger in der Ferrari Challenge, wird in dieser Saison in der Fia-GT, der LMS-Serie und beim 24h-Rennen von Le Mans an den Start gehen. Für die Kampfarenen dieser Hochgeschwindigkeitsrennen lieferte Lamborghini-Spezialist Reiter Engineering einen frisch modifizierten Murciélago – die Straßenversion wird in der Kirchanschöringer Manufaktur zur Rennversion „R-GT“ umgebaut. Seit Sommer 2005 arbeitete Reiter Engineering zudem an einer Rennversion des Lamborghini Gallardo, die nun fix und fertig in der Scalaria ihr Debüt feierte – aber nicht alleine. Parallel wurde auch die „Street Edition“ Gallardo GT3 Strada vorgestellt, die rein optisch ebenso spektakulär wie der Rennwagen auftritt.

Lamborghini-Motorsport at Scalaria Lamborghini-Motorsport at Scalaria

Fast so eindrucksvoll wie der Auftritt der Lamborghini gestaltete sich das anschließende Feuerwerk über der Kulisse des schneebedeckten Wolfgangsees: Von der Scalaria-Terasse verfolgten die Gäste – wohl isoliert in Gold glänzender Thermofolie – ein Flugzeug, das hinter sich ein Feuerwerk in den Himmel zog.

Für das B-Racing-Team ist die Saison 2006 somit offiziell eröffnet – das erste Rennen der Le Mans-Serie bestreitet das Team am zweiten April-Wochenende in Istanbul.

Gallardo GT3 Strada



Wie schon beim Lamborghini Murciélago, erhält der Gallardo auf Kundenbestellung eine Rennspezifikation und ist anschließend für Rennen der GT3-Serie zugelassen. Parallel zum Rennwagen entwickelte Reiter Engineering zusätzlich eine Straßenversion mit motorsportlichen Akzenten. So unterscheidet sich der GT3 Strada von der Serienversion des Gallardo durch einen groß dimensionierten Heckflügel, einen Frontspoiler, zusätzliche Lufteinlässe in der Frontschürze, weit nach außen ragende Endrohre sowie 19" RACE-Felgen.

Lamborghini-Motorsport at Scalaria Lamborghini-Motorsport at Scalaria

Mehr Informationen zu den Lamborghini-Motorsportprogrammen finden Sie auf www.lambo-racing.de und www.reiter-engineering.com.

Text: Classic Driver
Fotos: Nanette Schärf


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!