Lamborghini Meeting St. Moritz 2010: Vorschau

Nicht nur britische Klassiker werden im Sommer die Schweizer Alpenpässe von St. Moritz erklimmen – vom 18. bis 20. Juni lädt das Engadin auch zum 2. Lamborghini Meeting St. Moritz, einem der größten Zusammentreffen der italienischen Sportwagen in Europa. Erwartet werden zwischen 200 und 250 Lamborghini, inklusive Raritäten wie dem Reventón und dem aktuellen Polizei-Gallardo, sowie über 400 Teilnehmer. Darunter Testfahrerlegende Valentino Balboni.

Wie eine bunte Perlenkette zog sich 2007 erstmals der PS-starke Tross die Serpentinen Richtung Sankt Moritz hinauf – bereits das erste Lamborghini Meeting war ein voller Erfolg. Auch in diesem Jahr sollen es wieder über 200 Stiere, ferner mehr als 400 Teilnehmer werden. Der Ansturm auf die Veranstaltung rührt nicht allein vom ansprechenden Programm und den hochkarätigen Sportwagen. Es ist die weltberühmte Alpen-Metropole selbst, die sogar Teilnehmer aus Asien, Amerika und den arabischen Länder magisch anzuziehen vermag.

Lamborghini Meeting St. Moritz 2010: Vorschau Lamborghini Meeting St. Moritz 2010: Vorschau

Vor 80 Jahren haben die Graubündener den Grundstein für ihre Automobilkultur gelegt: Dabei entschied Graubünden 1925 in der 10. Volksabstimmung als letzter Schweizer Kanton, dass Automobile auch in Rätien fahren dürften. Vorher mussten Motorfahrzeuge ab Kantonsgrenze von Pferden oder Ochsen gezogen werden. Vier Jahre später, im Jahr 1929, wurde in St. Moritz die erste Internationale Automobilwoche veranstaltet. Bis heute bemüht sich der Kanton, diese Tradition aufrecht zu halten - unter anderem durch das alljährliche British Classic Car Meeting. Das Lamborghini Meeting St. Moritz trägt nun ebenfalls zur automobilen Kultur der Alpenkommune bei.

Lamborghini Meeting St. Moritz 2010: Vorschau Lamborghini Meeting St. Moritz 2010: Vorschau

Das Organisationskomitée um Oliver Brütsch und Stefan Sehring (ILOC) hat für die Teilnehmer ein attraktives Programm ausgearbeitet, unter anderem einen Corso durch St. Moritz mit einer exklusiven Kaffeepause im Hotel Cresta Palace sowie Ausfahrten über den Juliapass und Flüelapass. Stets Obacht auf eine ordnungsgemäße Berg- und Talfahrt hält derweilen die italienische Polizia im wohl schnellsten Einsatzwagen der Welt: dem Gallardo LP560-4 Polizia. Das Rahmenprogramm beinhaltet unter anderem eine Auktion, bei der Automobilkünstler Steffen Imhof ein Unikat seiner Werke versteigert, das von Valentino Balboni handsigniert wurde.

Für Zuschauer bieten die Organisatoren einen Kurztrip nach St. Moritz an. Ob Tickets noch erhältlich sind, erfahen Sie unter www.lamborghini-stmoritz.ch.

Classic Driver-Fotografin Nanette Schärf wird den Almauftrieb der italienischen Stiere mit Ihrer Kamera begleiten.

Text: Jan Richter
Fotos: Nanette Schärf



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!