Lamborghini Gallardo Superleggera – Der Light-Bulle

Weniger ist mehr. Unter dieser Prämisse entstand das neue Topmodell auf Basis des Lamborghini Gallardo: der Gallardo Superleggera. Mit der Modellbezeichnung ‚Superleggera’ greift Lamborghini eine frühe Sportwagentradition auf, die eine besonders leichte Bauart beschreibt. Durch den Einsatz von modernsten Werkstoffen konnte das Gewicht des Seriensportlers somit um ganze 100 kg reduziert werden. Dass die Ingenieure dennoch eine 10-PS-Leistungssteigerung des Zehnzylinders oben drauf geben, ist vermutlich reine Prestigesache.

Auf Komfort im Innenraum brauchen die Kunden des Gallardo Superleggera im Zuge der Leichtbaumaßnahmen nicht verzichten, stattdessen erreicht Lamborghini eine deutliche Gewichtsreduktion, von ursprünglichen 1430 auf nunmehr 1330 Kilogramm, durch den Einsatz von CFK-Karosserieimplantaten. CFK steht für kohlenstofffaserverstärkten, transparenten Kunststoff, der im Falle des Gallardo Superleggera für die Motorhaube, im unteren Bereich des Heckstoßfängers, die Rückspiegel, die Türinnenverkleidungen und die Verkleidung des Mitteltunnels zum Einsatz kommt. Weitere Gewichtsvorteile bringen hintere Seitenscheiben und eine Heckscheibe aus Polycarbonat. Im Innenraum werden Alcantara-Rennsitze – für gesteigerten Seitenhalt – mit einer CFK-Schale installiert. Zudem besitzt der Gallardo Superleggera eine leichtere Abgasanlage, die obendrein ein eindrucksvolles Klangerlebnis verspricht.

Das weiterentwickelte V10-Triebwerk des Lamborghini Gallardo Superleggera erreicht – dank modifizierter Motorsteuerung und der neuen, durchsatzfreudigen Abgasanlage – eine Höchstleistung von 530 PS bei 8000/min. Das maximale Drehmoment bleibt unverändert bei 510 Nm. Mit einem neuen Leistungsgewicht von 2,5 kg/PS gewinnt der Gallardo Superleggera, neben verbesserten Handlingeigenschaften, wertvolle Zehntelsekunden beim Spurt von Null auf 100 km/h. Kurz gesagt, er knackt die 4-Sekunden-Hürde und zwar mit sensationellen 3,8 Sekunden, also 0,2 Sekunden schneller als das Basismodell! Voraussetzung für diese Bestmarke ist das sequentielle Schaltgetriebe E-Gear, das serienmäßig mit dem Fünfliter-Zehzylinder kombiniert wird. Ohne Aufpreis bleibt die Option der konventionellen Handschaltung, die Lamborghini mit seinem manuellen Sechsganggetriebe anbietet.

Zur Serienausstattung gehören neben dem E-Gear ein Sportpaket bestehend aus speziellen Stoßdämpfern, Reifen des Typs Pirelli P Zero Corsa auf neuen, geschmiedeten Felgen im Design „Scorpius“ sowie ein Lenkrad mit Wildlederbezug. Der Gallardo Superleggera ist in den Farben Gelb (Giallo Midas), Orange (Arancio Borealis), Grau (Grigio Telesto) und Schwarz (Nero Noctis) erhältlich. Zudem kann er mit einem Heckflügel aus Kohlefaser ausgestattet werden. Für den Innenraum sind gegen Aufpreis ein Multimediasystem mit CD-Wechsler, Navigation und Freisprecheinrichtung, eine Rückfahrkamera, Vier-Punkt-Gurte, eine Vorbereitung für Überrollbügel zum Nachrüsten, ein Feuerlöscher und Carbon-Keramik-Bremsen erhältlich.

Ab März kann das Sondermodell beim örtlichen Lamborghini Händler gegen einen Aufpreis von rund 20 Prozent zum Basis-Gallardo bestellt werden.

Text: Jan Richter
Fotos: Lamborghini


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!