Lamborghini Gallardo GT3 Race

Nachdem der Lamboghini Murciélago unter der Bezeichnung „R-GT“ bereits seit 2004 in der FIA-GT-Serie Rennen bestreitet, schickt Reiter Engineering nächstes Jahr den Gallardo auf die Rennstrecke. Ab Februar 2006 ist der Gallardo GT3 Race für den Einsatz in der GT3-Klasse verfügbar. Parallel zum Rennwagen soll in Kürze auch eine Straßenversion vorgestellt werden.

Als Hintergrund für die Entwicklung des Gallardo GT3R nennt der Motorsport-Spezialist eine konkrete Kundenanfrage, rechzeitig für den Start der VLN Nordschleife Championship 2006 einen Rennwagen zu fertigen. Das neu gegründete Lamborghini-Team absolvierte am letzten Wochenende bereits erste Probeläufe, bei denen sich der GT3R erfolgreich bewährt haben soll.

Rein optisch unterscheidet sich der GT3R vom Basismodell durch den groß dimensionierten Heckflügel, einen Frontspoiler, zusätzliche Lufteinlässe in der Frontschürze, weit nach außen ragende Endrohre sowie OZ-Leichtmetallräder. Zahlen und Fakten zu den technischen Modifikationen gibt der Hersteller erst im Laufe der kommenden Monate bekannt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.lambo-racing.de und www.reiter-engineering.com.

Text: Jan Richter
Fotos: Reiter Engineering


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!