Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt

Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt

Er trägt wohl den längsten Namen der Firmengeschichte – der neue Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale. Die auf 150 Exemplare limitierte Leichtbau-Version feiert auf der IAA in Frankfurt Premiere.

Gespannt hatte die Branche gerätselt, welchen neuen Sportwagen Lamborghini bei der IAA in Frankfurt auf die Räder stellen würde. Nun ist es offiziell: Das jüngste Modell glänzt durch Leichtbau und Nähe zum Rennsport, hört auf die epische Modellbezeichnung Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale – und kommt uns seltsam bekannt vor. Bereits im September 2010 war im italienischen Vallelunga die Gallardo Blancpain Edition, eine Sonderserie nach Vorbild der Markenpokal-Rennwagen aus der Rennserie „Lamborghini Blancpain Super Trofeo“, enthüllt worden. Dank zahlreicher Kohlefaser-Elemente kam das Modell auf nur 1.340 Kilogramm Gewicht, ein großer Heckflügel sorgte beim Spurt von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sekunden und bis Tempo 320 für den nötigen Abtrieb. Auch der neue, in angrifflustigem Lackton „Rosso Mars“ lackiert Gallardo-Offspin wiegt dank Carbon-Diät 1.340 Kilogramm und beschleunigt in 3,4 Sekunden auf 100 km/h. Das Leistungsgewicht liegt bei 2,35 Kilogramm pro PS.

Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt
Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt

Lamborghini präsentiert das neue Zehnzylinder-Derivat derweil als „extremsten Gallardo aller Zeiten“ – und kann doch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die 2003 eingeführte Modellreihe dringend auf ihre Ablösung wartet. Die Zeit bis zum Debüt des Nachfolgers überbrückt die Sonderversion allerdings mit zahlreichen attraktiven Ausstattungsdetails: So teilt der straßenzugelassene Stradale mit seinem Corsa-Bruder nicht nur den gewaltigen, manuell einstellbaren Spoiler, sondern auch die abnehmbare Motorhaube – beides freilich aus Carbonfaser-Verbundwerkstoff gefertigt. Neben dem neuen Farbton „Rosso Mars“, der an die frühere Rennfarbe Italiens erinnert, stehen auch die bekannten Farben „Grigio Telesto“ und „Bianco Monocerus“ zur Wahl. Schwarz glänzende Felgen, rote Bremssättel und auf Hochglanz lackierte Carbon-Elemente sorgen zudem für optische Differenz zu Gallardo, Gallardo Valentino Balboni, Gallardo Superleggera und Co. Auch im Innenraum setzt Lamborghini auf den Kontrast von Schwarz und Rot sowie Carbon und Alcantara als dominante Materialien.

Lamborghini Gallardo 570-4 Super Trofeo Stradale enthüllt

Wie auch im Superleggera kommt im neuen Sondermodell der 570 PS starke V10-Motor zum Einsatz, die Kraftübertragung erfolgt über das automatisierte E-Gear-Getriebe und den permanenten Allrad-Antrieb. Zum Preis der limitierten Edition macht Lamborghini bisher keine Angaben.

Text: Jan Baedeker
Fotos: Lamborghini