Lamborghini Concept S: Der 1+1 Sitzer

Lamborghini zeigt auf dem Genfer Autosalon die Konzeptstudie Lamborghini Concept S. Hierbei handelt es sich um einen auf dem Gallardo basierenden Zweisitzer, der sein offenes Cockpit durch einen zentralen Windkanal in zwei separate Kabinen teilt.

Initiator Luc Donckerwolke, Designchef bei Lamborghini, ließ sich von den früheren Monoposto-Sportwagen inspirieren und schuf daraus seine Interpretation eines offenen Sportwagens. Das Besondere an den Rennwagen-Klassikern waren die „sauté-vent“-Windschutzscheiben, die auch dem Concept S ein außergewöhliches Design verleihen. Der somit enstandene Windkanal zwischen den Kabinen dient als Frischluftspender für den 500 PS starken Mittelmotor.

Zur Optimierung der Aerodymik wurden spezielle Front- und Heckspoiler sowie ein mächtiger Heckdiffusor montiert. Ein im Windkanal versenkter Rückspiegel ermöglicht dem Fahrer via Tastendruck einen Blick auf den hinteren Teil des Sportwagens.

Wer jetzt auf ein exotisches Sondermodell des bevorstehenden Gallardo Roadsters hofft, wird enttäuscht sein. Wie schon der 350 GTS und der Miura Roadster bliebt auch das Lamborghini Concept S ein Einzelstück.

Text: Jan Richter
Foto: Lamborghini


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!