Artsation.com: Im Netz der Kunst

Kunst online kaufen? Das Internet-Portal Artsation.com setzt auf Werke großer Künstler wie Gerhard Richter oder John Baldessari und eine intensive, persönliche Beratung. Mit Erfolg.

Wir sind es gewohnt, Kleidung, Bücher und Musik im Internet zu bestellen. Aber Kunst? Wer mehr erwerben wollte als einen Posterdruck, ging bisher zu einer Galerie seines Vertrauens. Gerade bei hochpreisigen Werken traute man dem digitalen Medium nicht recht. Die Plattform Artsation.com möchte dies ändern – und jungen Sammlern zeitgenössischer Kunst eine neue Möglichkeit für Recherche und Kauf erschließen. Mit Original-Werken und Editionen renommierter internationaler Künstler wie Gerhard Richter, John Baldessari, Marc Quinn oder Jenny Holzer ist das Portfolio überraschend hochkarätig besetzt. Aber auch Newcomer wie Hadrien Dussoix, Stefan Marienfeld und Thomas Stimm finden sich im Shop. Für die Qualität des Angebots steht ein Team aus Kuratoren, Galeristen renommierter Adressen wie Tadeusz Ropac oder Andreas Binder und Kunstmarkt-Kennern – sie unterstützen den Kunden von der ersten Entscheidung zum Kauf bis hin zum Aufbau einer eigenen Sammlung zeitgenössischer Kunst. Besonders wichtig ist es dem Machern von Artsation.com zu gewährleisten, dass Qualität, Sicherheit und Diskretion beim Online-Kauf gegeben sind.

Artsation.com: Im Netz der Kunst

Wer sich einen Überblick des zum aktuellen Geschehens im Kunst-Betrieb verschaffen möchte, ist bei Artsation.com ebenfalls richtig: Im Magazin finden sich Reportagen, Interviews, Portraits, Essays und die Highlights des Kunst-Kalenders. Natürlich war Artsation.com auch auf der Art Basel vertreten – gefeiert wurde der bisherige Erfolg der Plattform bei einem exklusiven Dinner in Michel Thalers euro-asiatischem Gourmet-Restaurant Noohn.

 

Fotos: Artsation

Neben Shop-Angebot und Magazin bietet Artsation derzeit auch einen umfassenden Guide für die Art Basel 2012, der ebenfalls unter www.artsation.com verfügbar ist.