Koenigsegg CCXR Trevita: Diamanten-Fieber

Die wohl schillerndste Premiere auf der IAA 2009 hätte durch die schwedische Supersportwagen-Manufaktur Koenigsegg erfolgen können: mit dem Koenigsegg CCXR Trevita, dessen Karbon-Kleid im Licht wie Millionen von funkelnden Diamanten glitzert.

Dass Koenigssegg seine Sportwagen mit kompletten Karbon-Karosserien ausstattet, ist hinreichend bekannt. Völlig neu ist dagegen die Diamanten-Farbveredelung, die erstmals im Koenigsegg CCXR Trevita zum Einsatz kommt und mit „The Koenigsegg Proprietary Diamond Weave“ sogar einen eigenen Titel trägt. In der schwedischen Hauptzentrale von Koenigssegg in Ängelholm wurde dieses einmalige Oberflächen-Finish der Karbon-Haut entwickelt. Das letzte Wort der Koenigsegg-Bezeichnung „Trevita“ gibt einen Hinweis darauf, dass es nur drei Exemplare dieses „Diamanten-Highlights“ geben wird.

Koenigsegg CCXR Trevita: Diamanten-Fieber Koenigsegg CCXR Trevita: Diamanten-Fieber

Technisch basiert der Sportwagen auf der CCXR-Modellversion, dessen Fahrleistungen beeindruckend sind: Sein 5,0 Liter V8-Aggregat leistet 1.018 PS bei 7.000/min und 1.060 Newtonmeter. Es beschleunigt den Sportwagen von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden und von 0 auf 200 km/h in nur 8,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 400 km/h.

Koenigsegg CCXR Trevita: Diamanten-Fieber Koenigsegg CCXR Trevita: Diamanten-Fieber

Leider war der Koenigsegg CCXR Trevita am Pressetag auf der IAA 2009 nicht zu sichten. Wir sind gespannt, wann und wo es soweit ist. Classic Driver bleibt dran und hält Sie auf dem Laufenden.

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: Koenigsegg



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!